Firmenleasing

Mit gewerblichem Leasing bilanz- und liquiditätsschonend finanzieren

Höhe Ihrer Finanzierung?

TRAILING ICON Created with Sketch.
  • check Created with Sketch. Transparent & einfach

    Mit nur einem Antrag auf Angebote von über 250 Finanzierern zugreifen.

  • check Created with Sketch. Schnell & unverbindlich

    Erhalten Sie innerhalb von 2 Tagen ein freibleibendes Angebot.

  • check Created with Sketch. Unabhängige Beratung

    Unsere Experten beraten Sie kostenlos und kompetent zu Ihrem Anliegen.

Leasingprozess Schaubild

Wie funktioniert Firmenleasing?

Firmenleasing ist eine beliebte Finanzierungsform für mittelständische Unternehmen, die Ihre Liquidität schonen möchten. Beim Leasing von Mobilien (z.B. PKW, LKW, Maschinen oder Geräten) werden diese zuerst von dem Leasinggeber angeschafft und anschließend gegen die monatliche Zahlung einer Leasingrate dem Leasingnehmer zur Nutzung überlassen. Bei einem Leasingvertrag ensteht ein Dauerschuldverhältnis und damit ein mietvertragsähnliches Verhältnis zwischen Leasingnehmer und Leasinggeber. Die detaillierte vertragliche Ausgestaltung liegt hierbei im Ermessen der beiden Vertragsparteien und kann individuell angepasst werden. Nach Ende der Vertragslaufzeit geht das Leasingobjekt wieder an den Leasinggeber zurück und kann vom Leasingnehmer oder von Dritten käuflich erworben werden.

Angebotsvergleich

Für welche Unternehmen eignet sich Leasing?

Firmen- oder Gewerbeleasing eignet sich sowohl für kleine als auch große Unternehmen und ist gerade im Mittelstand sehr beliebt. Besonders im Fall von großen Investitionen wie Produktionsmaschinen oder Fuhrparks bietet sich Firmenleasing hervorragend an, da die Anschaffungskosten nicht auf einen Schlag anfallen und durch die Monatsraten die Liquidität des Unternehmens geschont wird. Die monatlich kalkulierbaren Raten bieten zudem unternehmerische Planungssicherheit. Dies ist ideal, wenn Eigenkapital anderweitig gebunden ist oder wenn die Kreditlinien nicht weiter belastet werden sollen. Beim Leasing werden demnach die Eigenkapitalquote und das eigene Rating nicht verschlechtert.

FinCompare findet den richtigen Leasingpartner für Ihr Unternehmen

Schnell, kostenlos & unabhängig. Das passende Angebot aus dem Vergleich von +250 Finanzierern.

Jetzt kostenlos Angebote einholen

Leasing von Landmaschinen

Was für Kosten fallen für Ihr Unternehmen an?

Bedingt durch die oft flexible Vertragsgestaltung sind die Kosten des Firmenleasings für Unternehmen variabel und hängen vor allem von der Vertragslaufzeit, der Nutzungsintensität, der Bonität des Leasingnehmers und dem kalkulierten Restwert des Leasingobjekts ab. Neben den monatlichen Raten sind auch eventuelle An- und Schlusszahlungen sowie Versicherungs- und Unterhaltskosten des Objekts zu berücksichtigen. Unsere Finanzierungsberater helfen Ihnen gern die Leasingangebote zu vergleichen und das passende Angebot für Sie zu finden. Füllen Sie einfach unser Online-Formular aus oder rufen Sie uns an und finden Sie heute noch den passenden Leasinggeber!

Geldsumme

Anschaffungswert ab
Ab € 25.000

Kalender

Laufzeit
12-120 Monate

Statistik

Konditionen
ab 1,79 % p.a.

Stoppuhr

Bearbeitungszeit zum Angebot
24 Stunden

So funktioniert’s

Wählen Sie den besten Finanzierungsanbieter in nur 3 Schritten.

FinCompare Prozess 1

1. Anfragen

Stellen Sie eine Anfrage kostenlos und unverbindlich über unser Online-Portal in nur 2 Minuten.

Finanzierungsprozess Pfeil
FinCompare Prozess 2

2. Vergleichen

Wir legen Ihnen bis zu 5 maßgeschneiderte Angebote vor. Wählen Sie das Beste für sich.

Finanzierungsprozess Pfeil
FinCompare Prozess 3

3. Finanzieren

Schließen Sie Ihre Finanzierung in kürzester Zeit ab - wir kümmern uns um den Rest.

Welche Unterlagen benötigen wir beim Firmenleasing von Ihnen? 

  • Jahresabschluss der letzten beiden Geschäftsjahre
  • Aktuelle BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) inkl. SuSa (Summen und Saldenliste)
  • Lieferanten-/Herstellerangebot

Der FinCompare-Prozess: Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab

Unser Prozess beinhaltet im Grunde drei einfache Schritte: Wir sammeln alle nötigen Informationen und Besonderheiten ein, wir stellen Anfragen bei geeigneten Finanzinstituten und präsentieren Ihnen maßgeschneiderte Angebote. Sie wählen das Beste für sich aus.

In unserem ersten Kreditgespräch formuliert Ihr persönlicher Finanzierungsberater eine Kreditanfrage für die Marktfolge, die die Anfrage auf Vollständigkeit und Plausibilität überprüft und anschließend bewertet. Dazu benötigten wir einige Dokumente, die sie ganz einfach über unser Portal einreichen können. Keine Sorge, Ihre Daten werden hierbei nicht weitergeleitet sondern in anonymisierter Form an eine ausgewählte Zahl von geeigneten Partnern gesendet. Die angeforderten Dokumente hängen von den jeweiligen Finanzierern ab und variieren je Finanzierungsbedarf. Ihr Finanzierungsberater wird Ihnen bei allen Fragen gern behilflich sein.

Hinweis: Das Inkrafttreten des neuen Bilanzierungsstandards IFRS-16 zum 01.01.2019 bringt bedeutende Änderungen zur Leasingbilanzierung mit sich. Ihr Finanzierungsberater wird Ihnen bei den nötigen Dokumenten gern behilflich sein.

Firmenleasing - die Vorteile für Ihr Unternehmen

Schonung der LiquiditätDa der Investitionsbetrag nicht auf einmal in voller Höhe anfällt, sondern in monatlichen Raten bezahlt wird, wirkt Leasing somit liquiditätsschonend. So lassen sich auch große Investitionen stemmen, ohne das Eigenkapital zu stark zu belasten.
BilanzneutralitätDie Bilanzierung des Objekts erfolgt nicht auf Seiten des Besitzers (Leasingnehmers), sondern auf der des Eigentümers (Leasinggebers).
SteuerersparnisDie monatlich anfallenden Leasingraten können in voller Höhe steuerlich angerechnet werden. Sie werden als Betriebsausgaben vom Unternehmensgewinn abgezogen, was die Steuerlast mindert.
Höhere Flexibilität und PlanungssicherheitFür das Firmenleasing ist die Aufnahme von Fremdkapital nicht notwendig. Somit bleibt ihre Eigenkapitalquote stabil, was sich positiv auf Bonität und Rating auswirkt und die zukünftigen Kapitalkosten gering hält.

Beispiele Firmenleasing

Maschinen leasen

Unternehmen
Maschinenbauer

Bedarf
CNC Bearbeitungsmaschine

Jahresumsatz
€ 500k

Finanzierungsvolumen
€ 160k

Mehr lesen

Ein Maschinenbauer mit einem Umsatz von 500.000 Euro benötigt für die Produktion eine CNC-Werkzeugmaschine. Das benötigte Finanzierungsvolumen beträgt 160.000 Euro.

Landwirtschaft

Unternehmen
Landwirt

Bedarf
Mähdrescher

Jahresumsatz
€ 2 Mio

Finanzierungsvolumen
€ 250k

Mehr lesen

Ein landwirtschaftlicher Betrieb mit einem Jahresumsatz von 2 Mio. Euro least einen Mähdrescher vom Typ Claas Lexion 770, das Volumen beträgt dabei 250.000 Euro.

Stapler leasen

Unternehmen
Spedition

Bedarf
2 Volvo LKWs

Jahresumsatz
€ 700k

Finanzierungsvolumen
€ 120k

Mehr lesen

Zur Erweiterung des Fuhrparks least eine Spedition mit einem Jahresumsatz von 700.000 Euro zwei Volvo-Zugmaschinen vom Typ FH 540 XL. Die Höhe der Finanzierung beträgt 120.000 Euro.

Das sagen unsere Kunden

Firmenleasing im Detail: Verschiedene Arten des Leasings

Diese Art der Finanzierung ist für den Leasingnehmer bilanzneutral, zusätzlich können die Leasingraten gewinnmindernd als Betriebsausgaben in voller Höhe steuerlich geltend gemacht werden.

Leasing von Geschäftsausstattung

Geschäftsausstattungsleasing ermöglicht es Ihnen, Ihr Büro, Geschäft, oder Hotel modern und qualitativ auszustatten. Dabei muss kaum Kapital gebunden werden. Wir finden maßgeschneiderte Leasinglösungen für IT, Läden, Büros, Hotels.

Maschinen-Leasing

Wenn Ihr Unternehmen die Finanzierung neuer Maschinen und Anlagen plant, kann Maschinen-Leasing in vielen Fällen eine attraktive Option sein. Die größten Vorteile sind dabei: Die Schonung der Liquidität, Bilanzneutralität, sich ergebende Steuervorteile sowie eine hohe Flexibilität bei der Vertragsgestaltung.

Medizintechnik-Leasing

Leasen Sie die Ausstattung für Ihre Arztpraxis, Apotheke, Krankenhaus, Senioren- oder Pflegeheim mit FinCompare. So bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand der Technik. Die FinCompare-Spezialisten beraten Sie hierbei und ermöglichen Ihnen eine hohe Planungssicherheit und Liquidität.

Mietkauf

Im Unterschied zum klassischen Leasing wird der Nutzer bereits mit Zahlung der ersten Rate zum Eigentümer des Objekts. Hierbei handelt es sich weniger um Leasing, sondern vielmehr um einen Kauf auf Kredit. Als wirtschaftlicher Eigentümer des Objekts können Sie so Sonderabschreibungen geltend machen und Fördermöglichkeiten nutzen.

Nutzfahrzeug-Leasing

Im Geschäft mit dem Transport von Gütern erwarten Ihre Kunden stets höchste Flexibilität. Um diese zu gewährleisten, bietet das Nutzfahrzeug-Leasing von z.B. LKWs oder Transportern für die Erweiterung oder Modernisierung Ihres Fahrzeugbestandes zahlreiche Vorteile.

Sale-and-Lease-Back

Bei dieser Finanzierungsmöglichkeit verkaufen Sie als Unternehmen den Wert Ihrer Maschinen an eine Leasinggesellschaft und leasen diese dann wieder zurück. So wird Ihre Liquidität nur von den Leasingraten beeinflusst.

Jetzt Finanzierungsanfrage starten

Nutzen Sie FinCompare als Wettbewerbsvorteil

  • Auf FinCompare erreichen Sie über 250 Banken, Sparkassen und innovative Finanzierer.
  • Wir sind unabhängig von einzelnen Anbietern und können völlig frei mit Ihnen gemeinsam die besten Lösungen finden.
  • Über +6 Mrd. Euro angefragtes Finanzierungsvolumen sprechen für sich.
Partner Banken von FinComapre

Markt für KMU-Firmenleasing

Firmenleasing liegt bei deutschen KMUs im Trend. Im Jahr 2018 lag das Investitionsvolumen in Ausrüstungsgüter bei 59,3 Mrd. Euro und wuchs damit um 3 % gegenüber dem Vorjahr. Leasing gewinnt langfristig Marktanteile. 2018 stieg der Leasinganteil an den gesamtwirtschaftlichen Ausrüstungsinvestitionen, die Mobilien-Leasingquote, laut dem Bundesverband Deutscher Leasingunternehmen (BDL 2019) auf 23,2 %.
Die deutsche Wirtschaft setzt bei der Finanzierung ihrer Investitionen somit in erheblichem Umfang und mit wachsender Tendenz auf Leasing. Das gilt ganz besonders für den Mittelstand. Von den 1,9 Millionen neuen Leasingverträgen im Jahr 2018 wurden rund 90 % mit mittelständischen Unternehmen geschlossen (BDL 2019).

Leasing ist mittlerweile für fast jedes Wirtschaftsgut möglich. Sehr häufig kombinieren Mittelständler KMU-Leasing mit zusätzlichen Serviceangeboten. Diese können den operativen Betrieb entlasten und die Effizienz zusätzlich erhöhen.
Beispiele für solche um Service erweiterten Leasingangebote sind z.B. Fuhrparklösungen. Unternehmen lagern alle mit dem Fuhrpark verbundenen Tätigkeiten aus und sparen dadurch Aufwand und Kosten. Die Servicepakete werden zusammen mit der monatlichen Leasingrate bezahlt und sind häufig sehr viel besser kalkulierbar als die Kosten eines internen Fuhrparkmanagements.
Von den in 2018 abgeschlossenen Leasingverträgen für Neuwagen, wurden 80 % für gewerbliche Zwecke zugelassen (BDL 2019).
Das Firmenleasing wird zudem durch die Digitalisierung enorm gefördert. KMUs können heute so schnell wie nie Investitionsgüter über Leasingverträge beschaffen. Dabei sind die Vergleichsmöglichkeiten heute um Größenordnungen besser als noch vor 10-15 Jahren.
Die Digitalisierung im KMU-Leasing beschleunigt z. B. Antragsprozesse. Dokumente können heute schneller übermittelt und notwendige Abfragen in Echtzeit ausgeführt werden. Die Digitalisierung ermöglicht den Leasing-Vergleich konkreter Angebote zahlreicher Hersteller in allen Details und in Echtzeit. Es ist davon auszugehen, dass Firmenleasing unter KMUs auch in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen wird.

Trust Logos for FinCompare

FinCompare wurde als geprüftes Vergleichsportal in der Kategorie Vermittlungsservice ausgezeichnet. Damit ist FinCompare als erster Vermittlungsservice vom TÜV Saarland nach den folgenden Kriterien zertifiziert: Qualität der Beratung, Aktualität, vielfältige Suchoptionen, Transparenz, Übersichtlichkeit, Datenschutz.

FinCompare kontaktieren








Zum Partner Newsletter anmelden