Agrarsektor2020-12-16T16:00:09+01:00

Finanzierung im Agrarsektor

Die grüne Industrie – Aktuelle Branchentrends und Finanzierungsmöglichkeiten

Höhe Ihrer Finanzierung

Hier eine kleine Auswahl unserer Finanzierer:

indaro
Berliner Volksbank

Ihre Unternehmens­­­finanzierung
FinCompare bietet moderne Finanzierungslösungen für den Mittelstand

250+ Finanzinstitute

Beste Konditionen durch unser großes Netzwerk von Banken, Sparkassen und FinTechs sowie
höhere Chancen auf eine Finanzierungszusage

Persönlicher Berater

Sie erhalten eine durchweg kostenlose Finanzierungsberatung und wählen mit Ihrem persönlichem Berater aus bis zu 5 Finanzierung­sangeboten

Digitale Abwicklung

Durch Einsicht Ihres Anfragenstatus im Portal und schneller digitaler Abwicklung Ihrer Finanzierungsanfrage haben Sie mehr Zeit für Ihr Tagesgeschäft

Der Ablauf unserer
Finanzierungs­beratung in nur 3 Schritten

1

Anfrage stellen

Sie stellen eine kostenlose & unverbindliche Anfrage über unser Online-Portal. Das Ganze dauert nur 2 Minuten.

2

Angebote vergleichen

Wir legen Ihnen bis zu 5 maßgeschneiderte Angebote vor. Sie wählen das Beste für sich.

3

Finanzierung abschließen

Sie schließen Ihre Finanzierung in kürzester Zeit ab. Wir kümmern uns um den Rest.

Aktuelle Trends im Agrarsektor

Aktuelle Trends und Entwicklungen der Landwirtschaft im Überblick:

  • Innovationen und Digitalisierung sorgen für weitere Produktivitätssteigerungen
  • Die Zahl der Betriebe sinkt bei steigenden Betriebsgrößen langsam weiter, langfristig auf 100.000
  • Verbraucher legen immer stärkeren Wert auf biologische und nachhaltig erzeugte Agrarprodukte
  • Erneuerbare Energien etablieren sich als zusätzliches Geschäftsfeld für die Landwirtschaft

1950 ernährte ein Landwirt noch 10 Personen, heute sind es mehr als 140. Möglich wurde diese enorme Produktivitätssteigerung durch innovative Anbaumethoden, eine hohe Mechanisierung und die Industrialisierung der landwirtschaftlichen Produktion.

Der Wettbewerb wird auch in Zukunft höchste Effizienz erzwingen. Die Digitalisierung – „Smart Farming“ – bietet dafür zusätzliche Potentiale. Ökologischer Landbau ist ein weiterer Trend. Bereits heute werden mehr als 8 % der Fläche ökologisch bewirtschaftet, langfristig könnten es bis zu 20 % sein. Ob konventionell oder Bio-Produktion: Umweltfreundlichkeit und -verträglichkeit werden wesentliche Anforderungen bleiben.

Des Weiteren beeinflusst auch das veränderte Ernährungsverhalten der Konsumenten die Landwirte. Konsumenten achten beim Kauf vermehrt auf regionale Lebensmittel, Lebensmittel aus biologischem Anbau und kaufen Superfoods. Daher werden sowohl Ackerbau- als auch Viehhaltungsbetriebe sowie Betriebe aus der Forstwirtschaft und dem Gartenbau ihre Produktion flexibel darauf ausrichten müssen. Laut einer Studie der Landwirtschaftlichen Rentenbank sehen 28 % der Landwirte Risiken mit den Trends verbunden, 40 % der Landwirte sehen diese Entwicklungen jedoch auch als Chance an. Um derartige Möglichkeiten zu nutzen, sind adäquate Finanzierungen im Agrarsektor umso wichtiger.

Die Treiber des Agrarsektors

Smart Farming mithilfe von Robotern

Digitalisierung in der Landwirtschaft

Jeder zweite Landwirt betreibt bereits heute „Smart Farming“. Die Digitalisierung macht die Landwirtschaft effizienter und ökologischer. Bestehende Hürden (mangelnde Internetversorgung auf dem Land, Datenschutz, erforderliche Investitionen) bremsen zwar, halten die Entwicklung aber nicht auf.

In der Landwirtschaft 4.0 sind die Produktionsprozesse automatisiert. Die Kommunikation zwischen einzelnen Maschinen findet über das Internet of Things (IoT) statt.

Effizienzdruck

In der Landwirtschaft herrscht infolge des Wettbewerbs ein enormer Kostendruck. Preisspielräume sind eng begrenzt. Rentabel sind nur Betriebe mit höchster Effizienz. Betriebliches Wachstum und eine kontinuierliche Steigerung der Produktivität sind unverzichtbar, um dauerhaft erfolgreich zu bleiben.

Für die Umsetzung von Rationalisierungsmaßnahmen oder Zukunftsprojekten fehlen den meisten Betrieben jedoch die finanziellen Mittel.

Solarpanel für höhere Effizienz in der Landwirtschaft
Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit bedeutet Erhalt und gleichzeitig intelligente Nutzung natürlicher Ressourcen. Der Agrarsektor ist für nachhaltiges Wirtschaften prädestiniert und besonders gefordert.

Die Entwicklung geht von der klassischen Landwirtschaft zur nachhaltigen Bewirtschaftung nachwachsender Rohstoffe – nicht nur für Zwecke der Ernährung. Zudem müssen sich Branchenakteure mit verwandten Themen wie Umweltschutz, artgerechter Tierhaltung und Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel auseinandersetzen.

Branchenspezifische Finanzierungslösungen für den Agrarsektor

Für Betriebe, die in der Landwirtschaft tätig sind, spielen schnelle und einfache Finanzierungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle. Suchen Sie nach einer Finanzierung für den Erwerb neuer Maschinen oder Nutzfahrzeuge? Wir bei FinCompare beraten Sie gerne und helfen Ihnen, die richtige Finanzierungslösung zu finden. Vergleichen Sie jetzt ganz unverbindlich und kostenlos Angebote von ausgewählten Finanzierern.

Ein Firmenkredit kann bei Produktionsspitzen, beispielsweise bei der Finanzierung von Betriebsmitteln, meist schnell Abhilfe schaffen.

Der Verkauf von Forderungen ist eine gute Möglichkeit, um kurzfristig Liquidität zu beschaffen, ohne teure Kreditlinien beanspruchen zu müssen.

Leasing bietet sich als liquiditätsschonende Finanzierungsvariante an. Es werden keine Sicherheiten benötigt.

Landwirt hat Firmenkredit über FinCompare erhalten

Unser Berater-Team ist persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns gern und stellen Sie Ihre Fragen persönlich oder per E-Mail. Unsere Kundenbetreuung ist Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie Samstag von 9 bis 13 Uhr für Sie erreichbar:
030 311 96 000 oder unternehmen@fincompare.de

Jan Vogelsang

Leiter Firmenkredite

Fabian Alber

Leiter Einkaufsfinanzierung und Factoring

Martin Junker

Leiter Leasing

Das sagen unsere Kunden

Exzellent 5/5 ★★★★★

basierend auf 316 Bewertungen

★★★★★
Schnelle und kompetente Beratung
28.09.2020

★★★★★
Gute Beratung und Erreichbarkeit
26.09.2020

Finanzierung im Agrarsektor

Die Landwirtschaft ist wohl die älteste Wirtschaftsbranche überhaupt. Der Produktionswert der Branche überschreitet in Deutschland 55 Mrd. Euro jährlich. Die Zahl der Landwirtschaftsbetriebe war lange stark rückläufig, hat sich jedoch bei etwa 270.000 stabilisiert.

Der Klimawandel belastet die Landwirtschaft und führte in den vergangenen Jahren zu zahlreichen Ernteausfällen. Des Weiteren führen die unter anderem bisher wenig förderlichen Rahmenbedingungen für Bauern zu großem Finanzierungsbedarf. Daher bietet FinCompare auf Ihren Finanzierungsbedarf angepasste Agrarkredite für die Landwirtschaft. Stellen Sie direkt hier Ihre Anfrage und holen Sie jetzt komplett unverbindlich und kostenlos bis zu 5 Finanzierungsangebote ein.

Laut des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung benötigen Subsistenz- und Kleinbauern vor allem Mikrokredite. Kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Agrarsektor haben hingegen eher Bedarf an klassischen Firmenkrediten für Betriebsmittel. Aufgrund saisonaler Einkommensschwankungen und unzureichender Kreditsicherheiten sind die Zugangsbedingungen zu Finanzierungen für Landwirtschaftsbetriebe jedoch äußerst erschwert.

Ihr wöchentliches Update zur Finanzbranche

Erhalten Sie regelmäßig die aktuellsten Meldungen zur Finanzwelt sowie exklusive Tipps und Tricks rund um das Thema Unternehmensfinanzierung – kostenlos.

    Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen. Zusätzliche Information

    Förderung Landwirtschaft (1)

    Fördermittel für die Landwirtschaft

    Landwirtschaftsförderung ist ein weites Feld und in gängiger Vorstellung mit EU-Agrarsubventionen verbunden. Neben der EU-Förderung gibt es aber auch auf nationaler Ebene weitere Förderprogramme für die Landwirtschaft. Dazu gehören unter anderem Förderprogramme für Finanzierungen.

    In Deutschland ist auf Bundesebene die Landwirtschaftliche Rentenbank zuständig. Die Rentenbank bietet Landwirten langfristige zinsgünstige Darlehen für unterschiedliche Zwecke – zum Beispiel für Sachinvestitionen, für mehr Nachhaltigkeit, zur Betriebsmittelfinanzierung, für Innovationen oder zur Nutzung erneuerbarer Energien. Neben niedrigen Zinsen sind bei einigen Programmen auch Zuschüsse vorgesehen.

    Die Kredite werden von der Rentenbank nicht direkt vergeben, sondern über die Geschäftsbanken vor Ort. Den Zugang zu Banken und Finanzierern bietet Ihnen FinCompare. Wir helfen Ihnen dabei, aus zahlreichen Angeboten die passende Finanzierungslösung zu finden und begleiten Sie von Anfang an.

    FAQs – Häufig gestellte Fragen

    Wie viel Finanzierungsvolumen kann ich beantragen?2020-10-06T23:41:47+02:00

    Wir vermitteln Finanzierungen ab einem Finanzierungsvolumen von 10.000 €. Die maximale Höhe einer Finanzierung ist abhängig von Ihrer spezifischen Unternehmenssituation und den jeweiligen Bedingungen unserer Finanzierer.

    Wer kann eine Finanzierung beantragen?2020-10-12T08:37:34+02:00

    FinCompare vermittelt eine Vielzahl an Instrumenten für die branchenunabhängige Unternehmensfinanzierung. Kapital- und Personengesellschaften, Selbständige sowie Freelancer mit operativer Tätigkeit können eine Finanzierung beantragen.

    In der Regel ist dabei eine Handelshistorie von min. 2 Jahren notwendig. In Ausnahmefällen (z.B. bei starkem Wachstum) ist bei ausgewählten Partnern eine Finanzierung auch für jüngere Unternehmen möglich.

    Die Finanzierungen können flexibel eingesetzt werden – beispielsweise um eine Investition zu tätigen, Forderungen zu verkaufen und dabei Liquidität zu generieren, Waren zu kaufen oder bestehende Verbindlichkeiten günstiger zu refinanzieren.

    Welche Unterlagen benötigen wir von Ihnen?2020-12-23T14:37:08+01:00

    Die angeforderten Dokumente hängen von den jeweiligen Kreditinstituten ab und variieren je nach Finanzierungsbedarf. Ihr persönlicher Finanzierungsberater wird Ihnen bei allen Fragen gern behilflich sein.

    Wir benötigen dazu immer mindestens:

    • Jahresabschluss der letzten beiden Geschäftsjahre
    • Aktuelle BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) inkl. SuSa (Summen und Saldenliste)
    • Kontoauszüge der letzten sechs Monate
    Was sind die Kriterien bei der Beurteilung von Unternehmen?2020-07-24T15:54:49+02:00

    Die Kriterien für die Vergabe einer Finanzierung basieren auf den spezifischen Bedingungen der einzelnen Finanzierer und variieren je nach Finanzierungslösung. Relevant zur Beurteilung der Bonität Ihres Unternehmens sind allgemeine Daten (z.B. Gesellschaftsform, Handelshistorie, Mitarbeiterzahl, Branche) sowie wesentliche Finanzkennzahlen aus der Bilanzanalyse (z.B. Umsatz, Bilanzsumme, EBIT, Höhe des Eigenkapitals, Verschuldungsgrad). Zusätzlich erhebt FinCompare Unternehmensdaten von Drittanbietern (z.B. Creditreform).

    Was passiert mit meinen Daten?2020-10-12T08:41:05+02:00

    FinCompare Datenschutz

    • Ihre Daten werden nach aktuellen deutschen Sicherheitsstandards auf deutschen Servern gespeichert und sind zu 100% sicher.
    • Unsere Plattform ist seit Anfang 2018 TÜV-zertifiziert.
    • Im Rahmen der Ansprache an unsere Finanzierer werden die relevanten Daten an unsere Partner zur Prüfung weitergeleitet.

    FinCompare behandelt die personenbezogenen Daten der Kunden und Besucher vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Der Umgang mit personenbezogenen Daten durch FinCompare bzw. durch von FinCompare beauftragte Dritte ist in den Regelungen zum Datenschutz und der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung geregelt. Es gilt die aktuelle Datenschutzerklärung von FinCompare.

    Datensicherheit

    FinCompare stellt durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen sicher, dass die auf der Plattform eingestellten Daten und die über die Plattform geführte Kommunikation vor dem Zugriff unberechtigter Dritter geschützt werden. Die Nutzer sind unabhängig hiervon und unbeschadet weitergehender gesetzlicher Vorschriften verpflichtet, die von ihnen zur Verfügung gestellten Daten außerhalb der Plattform in geeigneter Form zu speichern oder in Papierform vorzuhalten.
    Mehr Informationen rund um das Thema der Datenschutzerklärung von FinCompare finden Sie auch hier.

    Kann ich mit einem Kundenbetreuer sprechen?2020-12-15T15:07:38+01:00

    Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, ein Gespräch mit einem unserer Kundenbetreuer zu führen. Die FinCompare-Kundenbetreuer sind Montag bis Freitag von 9-18 Uhr sowie Samstag von 9-13 Uhr unter folgender Rufnummer für Sie da: 030 – 311 96 000 .

    Kann ich eine Erweiterung meiner Finanzierung beantragen?2020-10-12T08:49:36+02:00

    Falls Sie das Finanzierungsvolumen erhöhen möchten, prüfen wir gern eine Ausweitung für Sie. Dies kann mit dem bereits bestehenden, aber auch mit einem alternativen Finanzierer erfolgen. In der Zwischenzeit sollten jedoch keine wesentlichen Änderungen in Geschäftstätigkeit und Struktur ihres Unternehmens aufgetreten sein.

    Nach oben