FinTech Vorstellung: Bergfürst AG

« zurück zur Ergebnisliste

Unternehmensdetails

Bergfürst AG
Angebote einholen
Markenname Bergfürst
Gründer Dr. Guido Sandler
Dennis Bemmann
Gründungsjahr 2011
Geschäftsmodel Bergfürst bietet eine Crowdinvesting-Plattform für Immobilien und Immobilienportfolios für private Investoren an. Eine Besonderheit der Plattform ist die geringe Mindestinvestitionssumme von 10 Euro, sowie die Möglichkeit die Beteiligung vor Laufzeitende verkaufen zu können.
Bestehende Kunden 49000
Produkte Kredit
FinTech Typ Alternativer Finanzdienstleister
FinTech Partner Bank MHB-Bank AG, Commerzbank
Regulation GewO 34f, Abs 1, Satz 1

Produktinformationen

Produktbeschreibung Crowdinvesting-Plattform auf der sich private Investoren ab 10€ an Immobilien und Immobilienportfolios beteiligen können. Anleger können Beteiligung jedoch auch vor Laufzeitende verkaufen.
Vorteile - Investition ab 10 € möglich
- kostenloses Startguthaben von 10 €
- Beteiligung kann während der Laufzeit verkauft werden
- Registrierung und Erwerb der Beteiligung sind kostenlos
- verschiedene Arten von Beteiligung (patriarchisches Darlehen, Genussscheine) sind möglich
Nachteile - keine klare Gebührenstruktur
- bereits mehrmals geänderte Unternehmensstrategie, waren bereits BaFin lizenziert, jetzt nicht mehr
Prozess Komplexität Gering/mittel
Zielbranchen Einzelunternehmen / Freelancer, KMU
Regionale Begrenzung Europa
Ab Umsatz 50.000 €
Bis Umsatz unbegrenzt
Was wird finanziert Immobilie(n)
Finanz.-volumen ab 200.000 €
Finanz.-volumen bis 2.500.000 €
Laufzeit ab individuell
Laufzeit bis individuell

Prozess

Zeit zur Prüfung individuell
Zeit zur Auszahlung individuell
Prozessschritte
  • 1) Registrierung des Unternehmens
  • 2) Anfrage stellen
Sicherheiten notwendig Je nach Finanzierungsart

Gebührenstruktur

Einrichtungsgebühr keine
Provision von Volumen individuell
Zinsrate 5-7 %
Indikativer Preis €€€

IT Features

Partner API vorhanden nein
Sonstige technische Features nein

Screenshots

Screenshots

Bewertung Bergfürst AG

Bewertungspartner Kritische-Anleger 4,9/5
Ausgezeichnet.org 4,8/5
Gesamtbewertung Star Star Star Star Star Bewertung ausstehend
Gesamtbewertung 4,9/5 Bewertung ausstehend

Das Crowdinvesting-Portal wurde im Jahr 2011 gegründet. Anleger können auf der Plattform seit Mai 2012 in Immobilien investieren. Möglich ist das bereits ab einer Summe von 10 Euro. Damit soll Privatanlegern ein Zugang zu lukrativen Projekten geboten werden. Diese waren bis dahin in erster Linie institutionellen Anlegern vorbehalten. Aktuell liegen die Zinsen pro Jahr bei bis zu 6,15 %, abhängig vom Projekt. Rund 20.000 Anleger haben sich nach Angeben von Bergfürst bis heute auf der Plattform angemeldet.

Leistungen und Angebote

Bei Bergfürst können Anleger mit kleinen Summen in Immobilien investieren. Außerdem haben sie bei Bergfürst einen Handelsplatz, der das Handeln von Beteiligungen untereinander möglich macht. Jeder Anleger kann also seine Beteiligungen anbieten, wenn er zum Beispiel aus einem Projekt vor Laufzeitende aussteigen will. Er kann aber auch Beteiligungen anderer Anleger kaufen. Das ist attraktiv, wenn ein Projekt sein Volumen für die Investitionen bereits erreicht hat und keine neuen Gelder investiert werden können.

Nicht zuletzt bietet Bergfürst seinen Nutzern einen RelaxSparplan. Er ist die Alternative zu einer manuellen Investition in einzelne Projekte. Bergfürst zieht den monatlichen Sparbetrag per Lastschrift vom Anleger ein und investiert automatisch in unterschiedliche Projekte der Plattform Bergfürst. Während der Laufzeit werden alle Zinsen und Rückzahlungen von Darlehen automatisch wieder investiert. Jederzeit kann die Sparrate geändert oder der Sparplan beendet werden.

Zinsen und Gebühren

Bis zu 7 % Rendite will Bergfürst, abhängig vom Projekt, erwirtschaften. Für den Nutzer fallen für die Dienstleistungen keine Kosten an. Erstellt ein Kunde allerdings Verkaufsangebote auf dem Handelsplatz Bergfürst, muss er dafür eine Gebühr von jeweils 10 Euro bezahlen.

Kundenbetreuung

Die Kundebetreuung von Bergfürst wird von der Mehrheit der Nutzer positiv bewertet. In aller Regel bestätigt Bergfürst das Investment innerhalb von nur einem Tag. Alle wichtigen Informationen, so eine große Zahl von Kunden, stehen dem Anleger zur Verfügung. Auch bei den Objekten, in die die Anleger investieren, besteht selten das Gefühl, nicht zu verstehen, um welches es sich handelt. Die Beratung erfolgt kompetent. Nachfragen werden schnell beantwortet.

Viele Kunden weisen darauf hin, dass bei den Investments bei Bergfürst eine Widerrufsfrist von 14 Tagen gilt. Anleger werten das als besonders vertrauenerweckend. Innerhalb dieser Frist ist es möglich, ohne Probleme von der Geldanlage zurückzutreten. Alternativ kann die Investitionssumme bei Bergfürst auf ein Treuhandkonto überwiesen werden. Damit ist der Anleger gegen ein Gros möglicher Risiken gesichert. Auf die tatsächlich bestehenden Risiken weist Bergfürst deutlich hin.

Sicherheit und Abwicklung

Begfürst vermittelt Beteiligungen an Projekten, über Wertpapiere, besicherte Bankdarlehen, sowie Nachrangdarlehen. Allerdings birgt eine solche Beteiligung gewisse Risiken, auf die der Kunde auch auf der Website deutlich hingewiesen wird. Nachrangdarlehen etwa gehören in einem Unternehmen zum sogenannten Mezzanine-Kapital. Bedient werden sie nach je nach den Forderungen der Kapitalgeber. Vor dem Eigenkapital des jeweiligen Unternehmens haben sie jedoch Vorrang.

Geht ein Projekt in Insolvenz, hat zuerst die Bank einen Anspruch darauf, dass sie ausgezahlt wird. Danach erst dürfen die Anleger ihre Forderungen stellen. Im schlimmsten Fall droht der Totalverlust des vom Anleger eingebrachten Kapitals. Allerdings dient als Sicherheit das vom Projektträger eingebrachte Eigenkapital.

Plattform

Die Kunden von Bergfürst heben die Nutzerfreundlichkeit der Website besonders hervor. Die Registrierung über die Homepage erfolgt unkompliziert. Die Projekte sind übersichtlich aufgelistet. Gut einzusehen sind für den Kunden wichtige Angaben, wie die jährlichen Zinsen und das gewünschte Volumen bei der Finanzierung. Dazu kommen Laufzeit und Fälligkeitsdatum der Zinsen, die Kategorie sowie die Art der Immobilie.

Hinweis: Der FinCompare Fintechvergleich basiert auf nutzergenerierten und redaktionellen Inhalten.
Wir arbeiten konstant daran diese zu verbessern. Schlagen Sie Änderungen vor.
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen.