Überbrückungskredit – für Unternehmen bei Engpässen

Zwischenfinanzierung

Ein finanzieller Engpass kann jedem einmal passieren. Grundsätzlich geht die Waschmaschine oder das Auto immer kaputt, wenn das Geld knapp ist. Für diese Fälle gibt es den Überbrückungskredit für Unternehmen, ein Kredit für Notfälle, der viele Vorteile, aber leider auch Nachteile hat. Für einen Überbrückungskredit gibt es viele unterschiedliche Anlässe. Dieser Kredit hat einige charakteristische Eigenschaften, die ihn von anderen Krediten unterscheiden. Besonders bei der Finanzierung von Immobilien kann er eine gute Wahl sein. Selbst Unternehmen arbeiten nicht selten mit einem Überbrückungskredit, zum Beispiel, wenn es um eine Vorfinanzierung geht.

Was genau ist ein Überbrückungskredit?

Der Name Überbrückungskredit macht schnell klar, um welche Art von Kredit es sich handelt: Das Darlehen dient dazu, einen finanziellen Engpass zu überbrücken. Dieser besondere Kredit ist auch unter dem Namen Zwischenfinanzierung bekannt, weil Firmen diesen Kredit gerne nutzen, um kurzfristige Maßnahmen durchzuführen. In der Regel hat ein Überbrückungskredit einen eher kleinen Kreditrahmen, aber immer einen festen Zinssatz. Was einen Überbrückungskredit für Unternehmen jedoch besonders macht, das sind die sehr kurzen Laufzeiten, die sich zwischen 30 und maximal 100 Tagen bewegen. Nur in seltenen Fällen gewährt die Bank einem Kunden auch eine längere Laufzeit. Mindestlaufzeiten von einem Jahr, wie das bei normalen Raten- oder Verbraucherkrediten üblich ist, sind bei einem Überbrückungskredit nicht möglich.

Der Überbrückungskredit unterscheidet sich ebenfalls von anderen Krediten, wenn es um die Konditionen bei der Rückzahlung geht. In der Regel wird die Kreditsumme bei einem Überbrückungskredit auf einmal zurückgezahlt. Je nachdem, um welche Summe es sich handelt, sind bei den meisten Banken aber auch Ratenzahlungen kein Problem.

Für welche Finanzierungen ist der Überbrückungskredit für Unternehmen geeignet?

Ein klassisches Beispiel, wie sinnvoll eine Zwischenfinanzierung sein kann, ist der Bau eines Hauses. In der Regel wird ein Hausbau über einen langfristigen Immobilienkredit finanziert, jedoch kann es immer wieder Situationen geben, in denen kurzfristig Geld benötigt wird. Das ist immer Fall, wenn zum Beispiel eine Handwerkerrechnung schnell bezahlt werden muss. Die Bank zahlt einen hohen Immobilienkredit meist in mehreren Raten an den Kreditnehmer aus. Wenn der Betrag aufgebraucht ist und die nächste Zahlung der Bank noch auf sich warten lässt, kann der schnelle Kredit mit der erforderlichen Summe unproblematisch helfen.

Es gibt aber noch andere Gelegenheiten, bei denen ein Überbrückungskredit beim Hausbau eine gute Wahl ist, zum Beispiel, wenn eine größere Summe an Eigenkapital erforderlich ist. Die meisten Banken verlangen bei einem Immobilienkredit eine bestimmte Summe an Eigenkapital. In der Regel sind das zehn Prozent der Kreditsumme. Wird ein Kreditvertrag über 150.000 Euro abgeschlossen, dann muss der Kreditnehmer bei vielen Banken 15.000 Euro als Eigenkapital nachweisen können. Diese Summe kann mit einem Überbrückungskredit finanziert werden. Diese verhältnismäßig kleine Summe bleibt wie die kurze Laufzeit in einem überschaubaren Rahmen, hilft aber dabei, einen Immobilienkredit zu besseren Konditionen zu bekommen.

Der schnelle Kredit im privaten Bereich

Wie bei einem gewerblichen Überbrückungskredit steht auch bei einem privaten Kredit die Liquidität im Vordergrund. Allerdings gibt es hier andere Gründe. Die bekannteste Form des privaten Überbrückungskredits ist der sogenannte Dispokredit. Damit ist die Überziehung des Kontos gemeint, eine Möglichkeit, die viele gerne nutzen, wenn es am Ende eines Monats mal knapp wird. Auch ein zeitlich begrenzter Minikredit kann bei der Überbrückung eines finanziellen Engpasses helfen. In den meisten Fällen dient der Kredit mit der kurzen Laufzeit jedoch zum Kauf von Konsumgütern. Der Kredit mit einer relativ kleinen Kreditsumme kann außerdem schnell helfen, wenn Rechnungen kurzfristig beglichen werden müssen.

Der Kredit für Unternehmen

Überbrückungskredite gibt es sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich. Vor allem bei vielen Unternehmen kommt diese Art der Finanzierung gut an und ist aufgrund dessen ein Finanzinstrument, das besonders häufig genutzt wird. Die Firmen nutzen den schnellen Kredit, um Waren, Rohstoffe oder Vorräte einzukaufen, die nur kurzfristig zu besonders günstigen Konditionen zu haben sind. Ein anderer Verwendungszweck für den speziellen Kredit ist das Begleichen von Rechnungen. Die unkomplizierte Zwischenfinanzierung bietet sich außerdem an, wenn es am Monatsende finanziell knapp wird und die Gehälter der Angestellten noch gezahlt werden müssen.

Bewährt hat sich der Überbrückungskredit auch für den Fall, dass ein hoher Auftragseingang bevorsteht und der Kredit zur Vorfinanzierung dient. Das ist beispielsweise sehr praktisch, wenn mit dem Auftraggeber Vorkasse vereinbart wurde. Mit dem Überbrückungskredit bezahlen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen dringend notwendige Reparaturen an Maschinen, die Miete für das Ladenlokal oder dieFirmenimmobilie. In erster Linie sorgt ein Überbrückungskredit jedoch dafür, dass ein Unternehmen liquide bleibt. Eine ausreichende Liquidität ist nämlich zwingend erforderlich, um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu halten.

Wie viel kostet ein Überbrückungskredit für Unternehmen?

Immer wenn es um das schnelle Geld von der Bank geht, lassen sich die Banken diesen Service teuer bezahlen. Das gilt für den normalen Dispokredit ebenso wie für den Überbrückungskredit. Bei den meisten Anbietern dieser Kredite liegen die Zinsen deutlich über dem, was ein „normaler“ Kredit kostet. An einem Beispiel lässt sich gut erkennen, wie teuer ein Überbrückungskredit sein kann:

  • Falls der effektive Jahreszins bei beispielsweise sieben Prozent liegt und die Kreditsumme 10.000 Euro ausmacht, dann liegen die Kosten bei einer zweimonatigen Laufzeit bei 87,58 Euro. Auf den ersten Blick sind die Zinsen sehr hoch, trotzdem würde sich ein solches Angebot für den Kreditnehmer lohnen. Angesichts der kurzen Laufzeit ist das sehr wenig Geld. Für die meisten Banken ist der schnelle Kredit mit den kurzen Laufzeiten daher nicht besonders attraktiv. Sie verdienen deutlich mehr Geld, wenn sie Geld zu einem niedrigen Zinssatz über einen langen Zeitraum verleihen.

Wer einen solchen Kredit braucht, sollte die einzelnen Angebote sehr genau studieren und sich erst nach einem ausführlichen Vergleich der Angebote entscheiden. Eine gute Adresse sind hier in der Regel die Banken, die nur im Internet aktiv sind. Sie bieten nicht selten die besten Konditionen und verleihen Geld auch für einen nur kurzen Zeitraum. Die Banken kommen vielen Unternehmen auch mit Sonderkonditionen entgegen, aber meist ist die Kreditsumme dabei höher, als es bei einem privaten Überbrückungskredit der Fall ist.

Aktuell sind die Zinsen auch für kleine Kredite relativ niedrig. Wer jetzt eine Zwischenfinanzierung braucht, kommt oftmals in den Genuss eines sehr günstigen Kredits.

Wann ist ein Überbrückungskredit für Unternehmen sinnvoll?

Wann ein Kredit wirklich sinnvoll ist, darüber gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Für die einen ist ein Kredit sinnvoll, um eine Urlaubsreise zu finanzieren, andere brauchen dringend einen Kredit, um sich einen neuen Wagen zu kaufen. Auch bei einem Überbrückungskredit stellt sich natürlich die Frage: Wann ist dieser Kredit sinnvoll und wann ist es wenig effektiv, einen solchen Kredit aufzunehmen? Für Unternehmen, die günstig Waren einkaufen können, ist der schnelle Kredit auf jeden Fall eine sehr gute Sache. Sie bekommen meist kurzfristig die gewünschte Summe und können sie meist als Einmalzahlung nach einer kurzen Zeitspanne wieder an die Bank zurückgeben.

Auch als privater Kredit ist ein Überbrückungskredit eine sehr gute Sache. Wenn Arbeitsplatz und Wohnort entfernungsabhängig weit auseinanderliegen, ist fast immer das Auto die beste Lösung. Geht das alte Auto kaputt und muss schnell ersetzt werden, dann bietet sich der Kredit mit der kurzen Laufzeit an. Selbst wenn es nur für den Übergang ist, der Überbrückungskredit sorgt in diesem Fall für einen fahrbaren Untersatz. Als kurzfristige Hilfe im Studium kommt der kleine Kredit ebenso infrage wie auch als praktische Finanzspritze während der Ausbildung. Für alle Bauherren ist der Kredit eine sehr gute Zwischenfinanzierung, wenn es zu unvorhergesehene Probleme kommen sollte. Viele nutzen den Kredit außerdem im privaten Bereich, um zum Beispiel die Hochzeit ganz groß zu feiern oder die Flitterwochen zu finanzieren.

 

Jetzt unverbindliche Finanzierungsanfrage stellen

Erhalten Sie bis zu 5 individuelle Angebote ✔

Beispiel: Bausparvertrag und Lebensversicherung

Wenn ein Bauherr früher als geplant, eine Baufinanzierung benötigt und sein Bausparvertrag noch nicht zuteilungsreif ist, kann ein kleiner Kredit zur Überbrückung helfen. Der Bauherr bekommt eine Zwischenfinanzierung über die geplante Bausumme und muss während der kompletten Laufzeit die Zinsen an die Bank zurückzahlen. Ist der Bausparvertrag dann zuteilungsreif, dient der als Tilgung für die schon vorher mit dem Überbrückungskredit ausgezahlte Bausparsumme des Bausparvertrages.

Ein anderes Beispiel, wie sinnvoll eine Zwischenfinanzierung sein kann, ist die Lebensversicherung. Wenn eine Lebensversicherung erst später ausgezahlt wird, aber es jetzt bereits einen Finanzierungsbedarf gibt, ist der schnelle Kredit die beste Lösung. Auch in diesem Fall dient die ausgezahlte Summe aus der Lebensversicherung als Tilgung für den Kredit.

Wo liegen die Vorteile bei einem Überbrückungskredit für Unternehmen?

Jeder Kredit hat seine Vorteile und das ist bei einem Überbrückungskredit nicht anders. Dieser besondere Kredit erlaubt es dem Kreditnehmer, über einen kurzen Zeitraum eine nur kleine Summe zu einem festen Zinssatz bei der Bank zu leihen. Der große Vorteil bei einem Überbrückungskredit besteht darin, dass niemand das Risiko einer langjährigen Verschuldung eingehen muss. Dieses Risiko besteht bei einem normalen Ratenkredit, da dieser eine deutlich längere Laufzeit hat. Wenn es um nicht allzu hohe Beträge geht, ist ein Überbrückungskredit immer eine gute Sache, denn die Kreditsumme wird schnell ausgezahlt und der Kreditnehmer zahlt sie meist als Einmalzahlung an die Bank zurück.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass bei einer kleinen Zwischenfinanzierung nicht in jedem Fall eine Anfrage bei der Schufa gestellt wird. Das heißt, wer sich für einen Überbrückungskredit mit kurzer Laufzeit und kleiner Summe entscheidet, muss keine negativen Auswirkungen in Bezug auf seinen Schufa Score befürchten. Bei allen weiteren Krediten oder selbst bei einem neuen Handyvertrag findet der kleine Kredit mit der kurzen Laufzeit keine Erwähnung. Auch die monatliche Belastung durch die Zinsen entfällt, denn die Summe wird im Ganzen an die Bank zurückgezahlt. Für alle, die nicht so viel Geld im Monat zur Verfügung haben, ist ein Überbrückungskredit eine gute Entscheidung, denn er belastet das Haushaltsbudget nicht übermäßig.

Welche Nachteile gibt es?

Wo es Vorteile gibt, da sind auch die Nachteile nicht weit und der Überbrückungskredit macht da keine Ausnahme. Die größten Nachteile sind immer noch die meist sehr hohen Zinsen. Allerdings ist das heute nicht mehr ganz so drastisch, da die Europäische Zentralbank die Zinsen weit nach unten gedrückt hat. Das macht sich natürlich bei den Zinsen für einen Kredit bemerkbar. Vielfach gehören aber auch die anfallenden Gebühren zu den Nachteilen bei einem klassischen Überbrückungskredit. Sie fallen vor allem bei den etablierten Filialbanken hoch aus und sind deshalb ein Ärgernis für alle, die einen schnellen und unkomplizierten Kredit mit einer kurzen Laufzeit benötigen. Aufpassen sollten alle, die einen Überbrückungskredit benötigen, auch bei Angeboten, die einen variablen Zinssatz haben.

Die Banken begründen dieses Vorgehen meist damit, dass die Zinsen am Markt schwanken. Das ist zwar der Fall, aber die rigide Zinspolitik der EZB macht große Schwankungen am Geldmarkt und damit auch einen variablen Zinssatz unmöglich. Wenn es um das benötigte Eigenkapital für einen Immobilienkredit geht, kann es durchaus passieren, dass die Bank den Überbrückungskredit nur bewilligt, wenn der Kreditnehmer den teuren Immobilienkredit ebenfalls bei der Bank abschließt. Sollte das der Fall sein, dann ist es besser, sich nach einem anderen Angebot umzuschauen.

Welche Voraussetzungen müssen für einen Überbrückungskredit erfüllt werden?

Für jeden Kredit muss der Kreditnehmer bestimmte Voraussetzungen mitbringen. Gerne gesehen wird von den Banken immer eigenes Kapital, besonders wenn es um eine höhere Kreditsumme geht. Eine weitere wichtige Voraussetzung selbst für einen kleinen Überbrückungskredit ist eine gute Bonität. Der Kreditnehmer muss kreditwürdig sein, wie es im Bankenjargon heißt. Bevor die Bank einen Kredit vergibt, holt sie bei der Schufa eine Auskunft über den Kreditnehmer ein. Bei der Schufa sind alle diejenigen gelistet, die einen Kredit haben, ebenso ist bei der Schufa vermerkt, ob es schon einmal Schwierigkeiten gegeben hat. Zu diesen Schwierigkeiten gehören unter anderem nicht gezahlte Kreditraten oder ein noch offener Pfändungsbeschluss. Wer schon einmal Besuch von einem Gerichtsvollzieher hatte, bekommt so schnell keinen Kredit mehr.

Viele Banken setzen bei einem Überbrückungskredit neben dem Mindestalter von 18 Jahren einen festen Wohnsitz in Deutschland sowie die deutsche Staatsangehörigkeit voraus. Der Beruf kann ebenfalls eine wichtige Rolle spielen, ob es mit einem Überbrückungskredit passt oder nicht. Alle, die selbstständig oder freiberuflich arbeiten, haben vielfach keine so guten Chancen, den kleinen, schnellen Kredit zu bekommen. Der Grund ist: Hier fehlt es den Banken an Sicherheiten, wie einem festen monatlichen Einkommen. Bei größeren Summen müssen Selbstständige und Freiberufler daher oftmals einen Steuerbescheid bei der Bank als Sicherheit vorlegen. Oft fallen bei diesen Berufsgruppen auch die Zinsen etwas höher aus, weil sich die Bank auf diese Weise absichern möchte.

Fazit

Überbrückungskredite haben Ihre Vorteile und Nachteile. Für alle, die schnell eine nicht zu große Summe brauchen, kann ein Überbrückungskredit eine gute Wahl sein.

Wenn Sie weitere Fragen zu Überbrückungskrediten haben wenden Sie sich gerne schnell und unverbindlich an unsere Finanzierungsexperten von FinCompare. Wollen Sie einen Kredit abschließen, vergleichen wir für Sie die Konditionen von über 250 Finanzierungspartnern.