Kontokorrentkredit

Ihr Umlaufvermögen schnell finanzieren

Höhe Ihrer Finanzierung?

  • check Created with Sketch. Transparent & einfach

    Mit nur einem Antrag auf Angebote von über 250 Finanzierern zugreifen.

  • check Created with Sketch. Schnell & unverbindlich

    Erhalten Sie innerhalb von 2 Tagen ein freibleibendes Angebot.

  • check Created with Sketch. Unabhängige Beratung

    Unsere Experten beraten Sie kostenlos und kompetent zu Ihrem Anliegen.

Überblick

Kontokorrentkredite sind auch geläufig unter dem Namen Betriebsmittellinie bzw. Dispositionskredit oder Überziehungskredit und dienen zur Finanzierung des Umlaufvermögens eines Unternehmens.
Ein Kontokorrentkredit wird als Kreditlinie auf dem Geschäftskonto eingerichtet. Einmal eingerichtet, können Unternehmen jederzeit und ohne weitere Absprache über die Kreditlinie verfügen. Dies ist im Wege der laufenden Kontoführung (Kontokorrent) möglich.
Daher eignen sich Kontokorrentkredite für kurzfristig auftretende und vorübergehende Liquiditätslücken.

Was ist ein Kontokorrentkredit?

Ein Kontokorrentkredit (bei Privatkonten Dispositionskredit genannt) ist eine Art der Betriebsmittelfinanzierung und kann in Form eines Kontokorrentrahmens auf dem laufenden Konto bereitgestellt werden.

Damit werden die laufenden Ausgaben Ihres Unternehmens (Wareneinkauf, Personalkosten, Marketingaufwand u.ä.) vorfinanziert. Sollten Sie verzögerte Zahlungseingänge und dadurch entstandene Liquiditätslücken kurzfristig finanzieren müssen, kann eine solche Kontokorrentlinie auch als Überbrückungskredit genutzt werden.
Die Kosten bei einem Kontokorrentkredit sind sehr unterschiedlich und können auf die  jeweiligen Anforderungen Ihres Unternehmens angepasst werden. In den meisten Fällen werden die Zinskosten auf den in Anspruch genommenen Betrag berechnet. Ein Kontokorrentkredit wird in der Regel unbefristet bereitgestellt. Die Rückführung erfolgt aus den laufenden Umsätzen.

Dadurch bietet der Kontokorrentkredit gegenüber eines kurzfristigen Darlehens eine deutlich höhere Flexibilität. Unsere Finanzierungsexperten helfen Ihnen gern bei Fragen weiter – rufen Sie uns einfach an!

Unternehmerin, welche einen Kontokorrentkredit erhalten hat.

Eignet sich ein Kontokorrentkredit für Ihr Unternehmen?

Derartige Kredite dienen der kurzfristigen Kapitalbeschaffung und Bereitstellung von Liquidität.

Somit ist diese Finanzierungslösung das Standardprodukt für den kurzfristigen Ausgleich von Zahlungsströmen und auf nahezu jedes mittelständische Unternehmen anwendbar. Sie benötigen zum Beispiel eine Finanzierung von Wareneinkäufen, Personalausgaben, Mieten oder Lieferantenforderungen?
Dann eignet sich die Kontokorrentlinie besonders für Ihren Bedarf. Denn einen Kontokorrentkredit können Sie nicht nur für die kurzfristige Zwischenfinanzierungen des Umlaufvermögens einsetzen, sondern auch zur Ergänzung oder Erweiterung von bereits bestehenden Darlehen oder Kreditlinien.

Die Vor- und Nachteile eines Kontokorrentkredits

Vorteile

Schnelle Bereitstellung von Kapital
Zinsen nur in Höhe und für den Zeitraum der Inanspruchnahme
Skontoausnutzung bei Lieferanten
Liquiditätsreserve zur Annahme von Zusatzaufträgen
Sondertilgung in unbegrenzter Höhe und Anzahl jederzeit kostenfrei möglich

Nachteile

Evtl. Kontoführungsgebühren
Relativ hoher Zinssatz, aufgrund kurzfristiger Verfügbarkeit
Keine automatische Rückführung der Finanzierung

FinCompare findet die richtige Finanzierungslösung für Sie

Schnell, kostenlos & unabhängig. Das passende Angebot aus dem Vergleich von +250 Finanzierern finden.

Jetzt kostenlos Angebote einholen

Hinteransicht: Mann blickend auf Hochhäuser. Aufgehende Sonne.

Wie funktioniert ein Kontokorrentkredit?

Wird Ihrem Unternehmen ein Kontokorrentkredit eingeräumt, verfügen Sie jederzeit und ohne weitere Absprache über die Kreditlinie.

Der Zugriff auf den Kreditrahmen ist somit per Verfügung über das Girokonto möglich. Banküberweisungen, die Einlösung von Lastschriften, Barverfügungen und Kartenzahlungen können gleichermaßen zulasten des Kredits getätigt werden.

Befindet sich auf dem Konto kein Guthaben, wird automatisch ein bestehender Kontokorrentkredit für Belastungen genutzt. Anders als beim Ratenkredit gibt es keinen festen Tilgungsplan. Die Tilgung erfolgt durch die laufenden Mittelzuflüsse zu Gunsten des Girokontos. Die Höhe des Kreditrahmens wird häufig an den monatlichen bzw. quartalsweisen Geldeingängen bemessen.

Unterschied zwischen Kontokorrentkredit und Investitionskredit

Kontokorrentkredit Investitionskredit
Laufzeit kurzfristig, Tilgung wird vorgenommen sobald ein Geldeingang realisiert wird langfristig, Laufzeit über mehrere Jahre oft mit fester Tilgungsrate
Auszahlungsmodalität Inanspruchnahme bei Bedarf Auszahlung mit Beginn der Investition
Konditionen flexibel, höhere Zinsen eher niedrige Zinssätze
Verwendungszweck Finanzierung laufender Ausgaben längerfristige Finanzierung von Investitionen

 

Jetzt Finanzierungsanfrage starten

Nutzen Sie FinCompare als Wettbewerbsvorteil

  • Auf FinCompare erreichen Sie über 250 Banken, Sparkassen und innovative Finanzierer.
  • Wir sind unabhängig von einzelnen Anbietern und können völlig frei mit Ihnen gemeinsam die besten Lösungen finden.
  • Über +6 Mrd. Euro angefragtes Finanzierungsvolumen sprechen für sich.
Partner Banken von FinComapre

Kosten eines Kontokorrentkredits berechnen – Beispiel

In der einfachsten Variante fallen Zinsen nur auf tatsächlich in Anspruch genommene Beträge an.
Das heißt, wenn die Bank ihrem Firmenkunden einen Kontokorrentkredit in Höhe von 100.000 EUR einräumt, das Unternehmen den Kreditrahmen jedoch zu keinem Zeitpunkt in Anspruch nimmt, fallen auch keine Zinskosten an.

Anfallende Zinsen bei einem Kontokorrentkredit

Die Zinsen fallen bei Kontokorrentkrediten signifikant höher aus als bei anderen Darlehensformen. Banken begründen dies gerne mit der flexiblen Bereitstellung der Liquidität und dem damit verbundenen höheren Aufwand.
Wenn Sie die Zinsen für einen Kontokorrentkredit berechnen möchten, benötigen Sie den ausgeliehenen Betrag, den Zinssatz und die Dauer der Überziehung.


Ein Beispiel für die Berechnung eines Kontokorrentkredits

  1. Zunächst multiplizieren Sie den ausgeliehenen Betrag mit dem Zinssatz. Dann wissen Sie, was dieser Betrag bei einer Ausleihdauer von genau einem Jahr kostet.
  2. Anschließend multiplizieren Sie diesen Betrag mit der Dauer der Inanspruchnahme. Wurde der Kredit zum Beispiel für 120 Tage beansprucht, multiplizieren Sie die jährlichen Zinskosten mit 120/365.

Sie haben sich 100.000 EUR für 150 Tage geliehen. Der Zinssatz beträgt 11 %.

100.000 EUR*0,11 = 11.000 EUR (Zinskosten eines Jahres)
11.000 EUR *(150/365)= 4.520,55 EUR

Die Zinsen werden je nach Bank monatlich oder quartalsweise direkt dem Geschäftskonto belastet.


Das sollten Sie bei einem Kontokorrentkredit beachten

Unternehmen sollten einen Kontokorrentkredit nicht dauerhaft nutzen. Neben den hohen Kosten gibt es dabei einen weiteren Nachteil. Die Bank kann die Kreditlinie jederzeit kündigen. Damit ist zum Beispiel zu rechnen, wenn sich das Rating des Unternehmens verschlechtert.
Auch Änderungen in der Kreditvergabepolitik einer Bank können zur Streichung von Kreditlinien führen. Der plötzliche Verlust einer dauerhaft genutzten Liquiditätsquelle kann Unternehmen dann in Schwierigkeiten bringen.

Trust Logos for FinCompare

FinCompare wurde als geprüftes Vergleichsportal in der Kategorie Vermittlungsservice ausgezeichnet. Damit ist FinCompare als erster Vermittlungsservice vom TÜV Saarland nach den folgenden Kriterien zertifiziert: Qualität der Beratung, Aktualität, vielfältige Suchoptionen, Transparenz, Übersichtlichkeit, Datenschutz.

FinCompare kontaktieren








Zum Partner Newsletter anmelden