Suche
Close this search box.

030 311 96 000

Mo - Fr (9 - 18 Uhr)

Kredite für Selbstständige – Besonderheiten, Tipps und Tricks

Selbstständige haben es oft nicht leicht, einen Kredit von der Bank zu erhalten, aber muss der Kredit für Selbstständige von der Bank kommen? Wir zeigen Ihnen auf, worauf es ankommt beim Kredit für Selbstständige und welche Alternativen es zum Standardkredit gibt.

Der Kredit für Selbstständige im Überblick

 

 

Grundlagen der Kreditvergabe

Kredite für Selbstständige werden dann angefragt, wenn es darum geht, eine Investition zu finanzieren oder auch nur einen temporären monetären Engpass zu bewältigen. Eine Finanzierung hierfür zu bekommen ist nicht immer einfach.

Staatliche Regulierungen seit der letzten Finanzkrise erschweren die Finanzierung von Selbstständigen.

Gerade mal etwas mehr als 10 Jahre sind seit der letzten großen Finanzkrise vergangen. Diese Krise hatte die Welt erschüttert. Sie hatte einige kleine und große Kreditinstitute wie Lehman Brothers in die Knie gezwungen. Folglich hatte sie auch diverse Anleger und Kreditnehmer stark negativ beeinflusst. Als Konsequenz und mit dem Ziel der künftigen Vermeidung solcher marktändernden Ereignisse, wurden auf Ebene der Europäischen Union neue Richtlinien verankert. Die Rede ist hier von den Basel II und Basel III Abkommen. Diese Abkommen regulieren die Anforderungen der Banken zur Kreditvergabe maßgebend. So ist von Banken vor der Vergabe von Darlehen die Kreditwürdigkeit zu prüfen. Grundlage hierfür sind zum einen Bilanzen und Steuerbescheide, aber auch Informationen zur Bonität, beispielsweise von der Schufa oder Creditreform.

Auch der Zins der Europäischen Zentralbank hat einen Einfluss auf die Vergabe von Krediten von Selbstständigen. So ist die Vergabe von Krediten für Kreditinstituten während der Null-Zins-Politik wenig lukrativ. Es wird dabei oft genauer hingeschaut, bevor ein Kredit für Selbstständige vergeben wird. Das Ausfallrisiko soll minimiert werden. Da während der Null-Zins-Politik der EZB so viele Kredite angefragt worden sind, wie selten zuvor, gab es zur Detailprüfung auch nicht ausreichend Zeit. Auf einem freien Markt würde dies zu höheren Zinsen für Darlehen führen. Auf Grund der Niedrigzinspolitik der EZB findet dies aber kaum statt. Stattdessen wird genauer ausgewählt, wer ein Darlehen bekommt.

Vor allem wenn es um Kreditanfragen von Selbstständigen geht, führen zweifelhafte Einträge und Informationen bei der Schufa oft zu einer direkten Kreditabsage. Selbstständige haben kein ständiges und sicheres Einkommen. Dies stellt sie bei den Banken in der Regel schlechter als abhängig Beschäftigte, auch wenn sie effektiv ein höheres Monatseinkommen haben.

Möglichkeiten der Finanzierung für Selbstständige

Diese Schwierigkeiten bedeutet jedoch nicht das die Aussicht auf einen Kredit für Selbstständige aussichtslos ist. Klassische Banken tun sich bei der Vergabe von Darlehen an Selbstständigen oft schwer. Glücklicherweise drängen immer mehr alternative Lösungen an den Markt. Die Rede ist hier von FinTechs, also jungen Unternehmen. Sie operieren ähnlich wie Direktbanken, primär online. Neben den FinTechs ist auch die KfW oft ein möglicher Ansprechpartner. Sie ermöglicht es, gerade jungen Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern, aber auch Gründern eine faire Finanzierung zu erhalten. Unterstützt wird dies oft auch durch Förderprogramme der EU, des Bundes oder der Länder.

Selbstständige können Angebote von folgenden Formen der Fremdfinanzierung finden:

Vor allem FinTechs, wie z.B. auxmoney, aber auch einige Banken ermöglichen Selbstständigen oftmals eine Kreditfinanzierung. Diese Art von Kreditgebern ermöglicht Kunden online manchmal sogar ein exklusives Angebot mit sehr attraktiver Verzinsung.

Außerdem gibt den Mikrokreditfonds Deutschland, einen Garantiefonds den die Bundesregierung 2010 geschaffen hat. Der Fonds sichert Mikrokredite mit einem max. Volumen von 25.000 Euro. Die Mikrokredite werden auf Empfehlung bundesweit akkreditierter Mikrofinanzinstitute durch eine Bank aus eigenen Mitteln vergeben.

Bei beiden Varianten, egal ob Kredit oder Mikrokredit, ist es wichtig den Überblick zu haben und mehrere Angebote zu vergleichen. Hierbei kann sie FinCompare unterstützen, um das für Sie passende Angebot zu finden. Ein Vorteil von FinCompare liegt dabei nicht nur im Zeitgewinn, sondern auch darin, dass keine Information der Anfrage an die Schufa gesendet wird. Wenn Sie aber direkt bei einer Bank anfragen, kann bereits eine Information über die Kreditanfrage an die Schufa übermittelt werden.

Außerdem gibt es auch Portale wie smava. Diese koordinieren die Kreditvergabe auch an Selbstständige aus privater Hand. Dabei ist eine flexible Vertragsgestaltung möglich. Da die Zinssätze mit den privaten Geldgebern individuell vereinbart werden können, gibt es mehr Möglichkeiten als bei den üblichen Bank-Angeboten.

Als letztes gibt es Plattformen wie z.B. SeedmatchCompanisto u.v.m., die Kredite aus der Crowd ermöglichen. Durch das Crowdfunding werden Gründer und Geldgeber zusammengebracht. Es werden die Projekte oder Gründungsvorhaben auf einer Plattform präsentiert, um damit Investoren für das eigene Unternehmen zu gewinnen. Sind die Investoren von der Idee überzeugt, stellen sie für deren Realisierung mehr oder weniger kleine Geldbeträge zur Verfügung. Das Besondere am Crowdfunding ist, dass eine Vielzahl von Menschen die Gründung finanziell unterstützen und dann auch häufig zu den ersten Kunden zählen. Die Investoren bekommen für ihr Geld eine Gegenleistung.

Ihr regelmäßiges Update zur Finanzbranche ​

Erhalten Sie regelmäßig die aktuellsten Meldungen zur Finanzwelt sowie exklusive Tipps und Tricks rund um das Thema Unternehmensfinanzierung.

Ja, ich möchte den FinCompare Newsletter erhalten.

* Pflichtfelder


Lade Deine Freunde und Kollegen ein!

Nach oben scrollen