FinCompare Kontaktieren






Reverse Factoring

Als Käufer Liquidität schonen und Zahlungsziele verlängern!

Jetzt kostenlos Angebote einholen

Überblick

Reverse Factoring auch Einkaufs- bzw. Lieferantenfactoring genannt, ist im Grunde eine Vorfinanzierung der Verbindlichkeiten eines Käufers von Waren und/oder Dienstleistungen gegenüber seinem Lieferanten.

Wie funktioniert Reverse Factoring?

Beim Reverse Factoring möchte nicht das Unternehmen in der Rolle als Lieferant seine Forderung abtreten, sondern ein Käufer  bzw. Abnehmer des Lieferanten initiiert das Factoring für seine (Haupt-) Lieferanten. Reverse Factoring ist daher eine Umkehrung des Factorings und verhilft dem Käufer seine Liquidität zu schonen und sein Zahlungsziel zu verlängern. Somit treten die Lieferanten Ihre Forderungen direkt an einen Factor ab, der diese sofort vorfinanziert. Neben der Übernahme des Ausfallrisikos, von welchem der Lieferant profitiert, verbessert eine solche Finanzierungsstruktur die Stellung des Käufers gegenüber dem Lieferanten. Die Gesamtkosten im Reverse Factoring sind im Vergleich zum klassischen Factoring in der Regel höher und unter anderem von den Faktoren, Bonität, Finanzierungsvolumen und dem gewünschten Zahlungsziel abhängig.

Gruppe von Leuten bei Besprechung

Eignet sich Reverse Factoring für Sie?

Vor allem für Einkäufer, die ihre Liquidität schonen wollen ohne dabei Zahlungsziele zu überschreiten ist Reverse Factoring eine interessante Option. So können Sie als Einkäufer Verzugszinsen und Mahngebühren vermeiden und die gute Geschäftsbeziehung zum Verkäufer aufrechterhalten. Zudem ist Reverse Factoring sinnvoll, wenn Sie im Handel mit Firmen aus anderen Währungsräumen stehen, und diese aufgrund von hohen Zinsen keine Lieferantenkredite einräumen können. Deshalb eignet es sich besonders für Unternehmen mit einem Einkaufsvolumen ab 2 Mio. Euro und einer geringen Anzahl an Verkäufern (Lieferanten).

Voraussetzungen: Ihr Unternehmen sollte über eine gute Bonität und Ertragslage verfügen, da die Rückversicherungsfähigkeit in Höhe der gewünschten Finanzierungslinie beim Reverse Factoring gegeben sein muss.

Die Vorteile und Nachteile von Reverse Factoring

Vorteile Käufer/ Abnehmer

Verbesserte Lieferantenbeziehung und mögliche Skontoerträge durch schnelle Bezahlung des Factors
Optimale Ausnutzung der längeren Zahlungsziele
Schonung der Liquidität
Verbindlichkeiten aus Lieferung & Leistung statt Bankverbindlichkeiten schafft ein Verbesserung der Bilanz
Bankenunabhängige Finanzierung

Vorteile Lieferant

Schnelle Auszahlung (bis zu 100%) innerhalb von max. 5 Werktagen
Käufer zahlen in der Regel für die Finanzierung
Factor übernimmt Forderungsausfall des Käufers im echten Verfahren

FinCompare findet das richtige Reverse Factoring für Sie

Schnell, kostenlos & unabhängig. Das passende Angebot aus dem Vergleich von +200 Finanzierungspartnern.

Jetzt kostenlos Angebote einholen

Reverse Factoring im Vergleich

-Unterschied zwischen Reverse Factoring, Einkaufsfinanzierung und dem klassischen Factoring

Der Unterschied zur Einkaufsfinanzierung besteht darin, dass Besitz sowie Eigentum der Leistung vom Verkäufer direkt auf den Käufer übergehen. Bei einer Einkaufsfinanzierung geht zwar der Besitz der Leistung auf den Käufer über, Eigentümer aber wird der Finanzierer, bis die Forderung seitens des Käufers komplett beglichen wurde.

Reverse Factoring Factoring Einkaufsfinanzierung
Initiator Käufer Lieferant Käufer
Ziel Schonung der Liquidität Liquiditätsgenerierung Schonung der Liquidität
Eigentum der Ware/ Leistung Bleibt beim Käufer Bleibt beim Käufer Der Finanzierer wird Eigentümer bis der Käufer die Forderung bezahlt

Jetzt Finanzierungsanfrage starten

Nutzen Sie FinCompare als Wettbewerbsvorteil

  • Auf FinCompare erreichen Sie über 250 Banken, Sparkassen und innovative Finanzierungspartner.
  • Wir sind unabhängig von einzelnen Anbietern und können völlig frei mit Ihnen gemeinsam die besten Lösungen finden.
  • Über +1 Mrd. Euro angefragtes Finanzierungsvolumen sprechen für sich.
Partner Banken von FinComapre

FinCompare wurde als geprüftes Vergleichsportal in der Kategorie Vermittlungsservice ausgezeichnet. Damit ist FinCompare als erster Vermittlungsservice vom TÜV Saarland nach den folgenden Kriterien zertifiziert: Qualität der Beratung, Aktualität, vielfältige Suchoptionen, Transparenz, Übersichtlichkeit, Datenschutz.