FinCompare Kontaktieren






  • Combined Shape Created with Sketch.

    Zeit & Geld sparen

  • Group 2 Created with Sketch.

    Kostenlose Beratung

  • Group Created with Sketch.

    über +200 Finanzierungspartner

Schaubild welches den Factoringprozess erklärt

Was ist Factoring?

Factoring, oder auch Forderungsverkauf genannt, ist eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit, um die Liquidität eines Unternehmens zu erhöhen ohne auf einen klassischen Kredit zurückgreifen zu müssen.

Hierbei verkauft das Unternehmen seine Forderungen aus Lieferungen und Leistungen an eine Factoringgesellschaft oder ein Kreditinstitut (den Factor). Auf Grundlage des Forderungsankaufs stellt der Factor eine Vorauszahlung von 80-100% des Forderungsbetrags sofort zur Verfügung.

Junger Arbeitgeber sitzt am Schreibtisch seines modernen Büros und blättert durch die Unterlagen für Factoring.

Wie funktioniert Factoring für Unternehmen?

Bei Factoring-Verträgen handelt es sich um individuelle Vereinbarungen zwischen der Firma und dem Factor. Der Hauptprozess bleibt dabei aber stets der Gleiche: Die Factoringgesellschaft erwirbt eine Forderung in zwei Raten, welche eine Gebühr der Factoringgesellschaft beinhaltet. So setzten sich die jeweiligen Raten aus den individuell vereinbarten Gebühren und Zinsen zusammen und fallen unterschiedlich aus je nach Art des Volumens, des Debitors, der Bonität und des Umfangs der Leistung. Die erste Ratenzahlung wird fällig, sobald die erste Rechnung gestellt wurde; Die zweite Rate ist dann fällig, wenn die gesamte Forderungssumme vom Schuldner beglichen wurde.

So können Sie ausstehende Forderungen schneller eintreiben, das Ausfallrisiko minimieren und unmittelbare Investitionen durch gewonnene Liquidität ermöglichen (Finanzierungseffekt).

Unsere Finanzierungsberater helfen Ihnen gern den passende Partner beim Forderungsverkauf für Ihr Unternehmen zu finden – wir nehmen Ihnen die Arbeit ab, damit Sie sich auf Ihr operatives Geschäft fokussieren können.

FinCompare findet den richtigen Factoring-Partner für Sie

Schnell, kostenlos & unabhängig. Das passende Angebot aus dem Vergleich von +200 Finanzierungspartnern.

Jetzt kostenlos Angebote einholen

Geachäftsmann hält unbezahlte Rechnungen in der Hand, die er mit Factoring finanzieren möchte.

Für welche Unternehmen eignet sich Factoring?

Sowohl große als auch mittelständische Unternehmen (KMUs) können vom Forderungsverkauf profitieren und ihre fortlaufende Liquidität sichern, was eine Voraussetzung für stetiges Wachstum einer Firma ist.

Für jedes Unternehmen gilt es den geeigneten Anbieter zu finden, der auf die jeweilige Branche und Unternehmensgröße spezialisiert ist. Für kleinere Unternehmen ist insbesondere die Übertragung des Forderungsmanagements interessant, da der buchhalterische Aufwand (Zahlungseingangskontrolle, Zahlungszuordnung, Mahnwesen etc.) geringer ist. Deshalb ist der Forderungsverkauf eine ausgezeichnete Alternative zu einem Kredit. Lassen Sie sich von unseren Finanzierungsberatern Angebote zusammenstellen, die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Stellen Sie einfach eine Anfrage telefonisch oder über unser online Formular.

Geldsumme

Finanzierungsvolumen ab
Ab € 50.000

Kalender

Vertragsdauer
12-60 Monate

Statistik

Konditionen
ab 0,25% p.a.

Stoppuhr

Bearbeitungszeit zum Angebot
2 Wochen

Factoring Schnellrechner

Dies ist ein repräsentatives Beispiel unter der Annahme von gebebener guter Kreditwürdigkeit und ausreichender Unterlagenbasis.

Liquiditätsgewinn

So funktioniert's

Wählen Sie den besten Finanzierungsanbieter in nur 3 Schritten.

Finanzierungsanfrage auf der Suche nach dem besten Partner

1. Anfragen

Ein Firmenkundenberater kümmert sich individuell um Ihre Factoring-Anfrage und klärt das Vorgehen telefonisch mit Ihnen ab.

Auswahl von verschiedenen Angeboten

2. Vergleichen

Wir holen für Sie Angebote von unseren mehr als 200 namhaften Finanzpartnern ein; dies können Banken, Sparkassen oder innovative Finanzierungspartner sein.

Erfolgreicher Finanzierungsabschluss mit einem Handschlag

3. Finanzieren

Wir suchen die besten 3-5 Factoring Angebote für Ihren Bedarf  heraus. Dabei gilt immer: zuletzt entscheiden Sie.

Welche Unterlagen benötigen wir von Ihnen?

  • Jahresabschluss der letzten beiden Geschäftsjahre
  • Aktuelle BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) inkl. Susa (Summen und Saldenliste)
  • Offene Posten-Liste
  • Musterrechnung
  • bei Unternehmensgruppe: Organigramm
  • falls vorhanden Vertrag Warenkreditversicherung

Der FinCompare Prozess im Überblick

Unser Prozess beinhaltet im Grunde drei einfache Schritte: Wir sammeln alle nötigen Informationen und Besonderheiten ein, wir stellen Anfragen bei geeigneten Finanzinstituten und präsentieren Ihnen maßgeschneiderte Angebote. Sie wählen das Beste für sich aus.

In unserem ersten Kreditgespräch formuliert Ihr persönlicher Finanzierungsberater eine Kreditanfrage für die Marktfolge, die die Anfrage auf Vollständigkeit und Plausibilität überprüft und anschließend bewertet. Dazu benötigten wir einige Dokumente, die Sie ganz einfach über unser Portal einreichen können.Keine Sorge, Ihre Daten werden hierbei nicht weitergeleitet, sondern in anonymisierter Form an eine ausgewählte Zahl von geeigneten Partnern gesendet. Die angeforderten Dokumente hängen von den jeweiligen Finanzpartner ab und variieren je Finanzierungsbedarf.  Ihr Finanzierungsberater wird Ihnen bei allen Fragen gern behilflich sein.

Die Vorteile für Ihr Unternehmen

LiquiditätserhöhungOffene Forderungen eines Unternehmens werden unmittelbar ausgezahlt (bis zu 100%) und steigern somit sofort die Liquidität des Unternehmens. So muss nicht auf andere Finanzierungsformen wie einem Kredit zugegriffen werden. Die Mittel aus dem Forderungsverkauf können direkt für die Tilgung bestehender Verbindlichkeiten z.B laufender Kredit, Kontokorrentlinie oder Lieferantenverbindlichkeiten genutzt werden. Dies ermöglicht auch mögliche Skontonutzung bei Einkäufen und höhere Rabatte bei Lieferanten beispielsweise durch ein vergrößertes Bestellvolumen.
Forderungsausfälle minimieren / 100% AusfallschutzDurch die sogenannte Delkrederefunktion werden in den meisten Vereinbarungen die Ausfallrisiken von dem Factoring-Institut übernommen und sind daher keine Belastung mehr für Ihr Unternehmen. Dadurch kann die unternehmensinterne Finanzplanung sicherer und verlässlicher ausgearbeitet werden.
BilanzoptimierungDie Liquiditätserhöhung führt zu einer Bilanzverkürzung und erhöht die Eigenkapitalquote. Damit ist Factoring ein geeignetes Mittel, um Ihre Bilanzkennzahlen und Ihr Rating zu verbessern und so Ihre Position gegenüber Lieferanten und/oder Banken zu stärken. Dies hilft Ihrem Unternehmen dabei sich attraktiver für Kreditinstitute zu positionieren.
Starke AufwandsminimierungDurch den Abtritt der Forderungen kann der buchhalterische Aufwand verringert werden, sofern der Forderungsverkauf mit Nutzung einer Dienstleistungsfunktion erworben wird. Dadurch vermeidet die Firma unnötige Kapitalbindung und die gewonnene Liquidität steht Ihnen sofort für andere Zwecke zur Verfügung. Ihre Firma kann z.B. mit Hilfe von einem vereinbarten Forderungsmanagements Ressourcen wieder auf den operativen Teil Ihres Kerngeschäft fokussieren.

Beispiele Factoring

Transport von Ware eines Logistikunternehmen

Unternehmen
Logistikunternehmen mit IT Dienstleistung

Eingereichte Forderungen
€ 1,4 Mio p.a.

Erhaltene Finanzierung
€ 200k

Leistungsumfang
echtes Full-Service Factoring im offenen Verfahren

Debitorenmanagement & Aufallschutz
inkludiert

Mehr lesen

Ein Logistik- und IT-Dienstleistungsunternehmen mit niedriger Bonität reicht Forderungen in Höhe von 1,4 Mio. Euro p.a. ein und erhält im Rahmen eines echten Full-Service-Factorings im offenen Verfahren eine Finanzierung von 200.000 Euro.

Industrieunternehmer während der Arbeit

Unternehmen
Industrieunternehmen mit mittlerer Bonität

Eingereichte Forderungen
€ 9,3 Mio p.a.

Erhaltene Finanzierung
€ 1,5 Mio

Leistungsumfang
echtes Full-Service Factoring im offenen Verfahren

Debitorenmanagement und Ausfallschutz
inkludiert

Mehr lesen

Ein Industrieunternehmen mittlerer Bonität verkauft ausstehende Forderungen von 9,3 Mio. Euro jährlich und erhält im echten Full-Service-Factoring im offenen Verfahren (beinhaltet die Übernahme des Debitorenmanagements inklusive des Mahn- und Inkassowesens und Gewährleistung Ausfallschutzes) 1,5 Mio. Euro an zusätzlicher Liquidität. Die Kosten des Factoringverfahrens betragen 3.000 Euro.

Pharmaunternehmen produziert Medikamente

Unternehmen
Pharmaunternehmen

Eingereichte Forderungen
€ 43 Mio p.a.

Erhaltene Finanzierung
€ 5 Mio

Leistungsumfang
stillen Inhouse-Factoring

Debitorenmanagement und Ausfallschutz
inkludiert

Mehr lesen

Ein Pharmagroßhandel mit ausgezeichneter Bonität reicht Forderungen von jährlich 43 Mio. Euro ein und erhält eine Finanzierung von 5 Mio. Euro. Die Kosten des stillen Inhouse-Factorings belaufen sich auf 8.000 Euro.

Das sagen unsere Kunden

Factoring für Unternehmen im Detail: die verschiedenen Factoring Arten

Unternehmen haben verschiedenste Bedürfnisse und Anforderungen im Bezug auf die Wahl des richtigen Factoringvertrages. Factoringgesellschaften bieten deshalb auf die Unternehmensbedürfnisse zugeschnittene Lösungen an:Von der Reduzierung des Ausfall­­risikos bis hin zur Aus­­lagerung des Debitoren­managements ist eine spezifische Vertragsauslegung möglich. Die wichtigsten Factoring Arten sind hier zusammengefasst.

Stilles und offenes Factoring

Beim offenen Factoring verhält sich das Unternehmen extrem transparent dem Debitor gegenüber und informiert diesen im Voraus von der Forderungsabtretung (oft bei sehr guten oder langjährigen Lieferantenbeziehungen). Beim stillen Factoring wird der Debitor von dem Vorhaben nicht benachrichtigt.

Reverse Factoring

Bei dieser Sonderform des Factorings organisiert das Unternehmen in seiner Rolle als Abnehmer ein Factoring für seine Hauptlieferanten. Diese erhalten dadurch sofortige Liquidität und das Unternehmen sichert sich längere Zahlungsziele.

Einzelforderungsverkauf

Beim Einzelforderungsverkauf, auch "Einzelfactoring" genannt, hat das Unternehmen, sowie Freiberufler, Freelancer und Selbständige die Möglichkeit einzelne Rechnungen vor Fälligkeit nach Bedarf flexibel vorzufinanzieren.

Forfaitierung

Forfaitierung ist ebenfalls eine Sonderform und kommt bei internationalen Transaktionen aus Exportgeschäften zum Einsatz. Durch den intensivierten Einbezug der Importeur- und Exporteurbanken können Erfüllungs- und Wechselkursrisiken minimiert bzw. ausgeschlossen werden.

Ausschnittsfactoring

Im Zuge von Ausschnittsfactoring, auch selektives Factoring oder Auswahl-Factoring genannt, wird nicht der gesamte Bestand an Forderungen an den Factor abgetreten. Die Debitoren können individuell nach Bedarf ausgewählt werden. Erfahren Sie hier mehr zu dieser Factoring-Variante.

Privat: Echtes und Unechtes Factoring

Beim echten Factoring übernimmt der Factoring-Anbieter das uneingeschränkte Risiko für einen möglichen Forderungsausfall (Delkredere-Risiko). Hingegen wird im Falle eines unechten Factoring das Delkredere-Risiko nicht auf den Factor übertragen, sondern verbleibt beim Unternehmen.

Full-Service Factoring

Das Full-Service Factoring beinhaltet in der Regel die Übernahme der Forderungsfinanzierung, des Debitorenmanagements (mit Bonitätsprüfung, Mahnwesen und Inkasso), sowie die Übernahme des Forderungsausfalls. Firmen können so mühelos von einem Zuwachs an liquiden Mitteln profitieren und ihre Ressourcen besser fokussieren.

Inhouse Factoring

Das Debitorenmanagement sowie das damit verbundene Mahnwesen und Inkasso verbleibt beim Inhouse Factoring im Unternehmen. Dieses Verfahren eignet sich besonders für größere Unternehmen mit einem professionellen Debitorenmanagement.

Jetzt Finanzierungsanfrage starten

Nutzen Sie FinCompare als Wettbewerbsvorteil

  • Auf FinCompare erreichen Sie über 200 Banken, Sparkassen und innovative Finanzierungspartner.
  • Wir sind unabhängig von einzelnen Anbietern und können völlig frei mit Ihnen gemeinsam die besten Lösungen finden.
  • Über +1 Mrd. Euro angefragtes Finanzierungsvolumen sprechen für sich.
Partner Banken von FinComapre

FinCompare wurde als geprüftes Vergleichsportal in der Kategorie Vermittlungsservice ausgezeichnet. Damit ist FinCompare als erster Vermittlungsservice vom TÜV Saarland nach den folgenden Kriterien zertifiziert: Qualität der Beratung, Aktualität, vielfältige Suchoptionen, Transparenz, Übersichtlichkeit, Datenschutz.