KONTAKTIEREN SIE UNS

PhoneRufen Sie uns an. Wir sind Mo - Fr von 8 - 18 Uhr für Sie unter 030 56 83 8000 60 erreichbar.
PersonVereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch.
Vielen Dank! Wir freuen uns auf das Gespräch
PhoneSchicken Sie uns eine E-Mail an unternehmen@fincompare.de

Factoring

Factoring bezeichnet den Verkauf von ausstehenden Forderungen an eine Factoringgesellschaft. Unternehmen vermeiden so langes Warten auf die Bezahlung ihrer Forderungen und gewinnen sofort Liquidität. Zu hohe Kapitalbindung wird umgegangen und mögliche Forderungsausfälle vermieden.
EUR

Was ist Factoring?

Unternehmer kennen das Problem: Die Ware ist geliefert oder die Dienstleistung erbracht und dann muss lange Zeit gewartet werden, bis die Zahlung des Kunden eingeht. Manche Kunden reizen die Zahlungsfrist nicht nur vollständig aus, sondern überziehen sie sogar -- von einem Forderungsausfall ganz zu schweigen. Das bringt oftmals Probleme für die Liquidität Ihres Unternehmens mit sich. Factoring bietet da eine Lösung, indem ausstehende Forderungen an eine dritte Partei (den Factoring Anbieter) gegen einen geringen Abschlag verkauft werden. Sie vermeiden unnötige Kapitalbindung und die so gewonnene Liquidität steht Ihnen sofort für andere Zwecke zur Verfügung. Dabei steht es Ihnen offen, ob Sie das Debitorenmanagement an die Factoring Gesellschaft übertragen (offenes Factoring) oder ob der Forderungsverkauf stattfindet ohne dass der Debitor davon in Kenntnis gesetzt wird (stilles Factoring). Üblicherweise geht das Delkredererisiko auf die Factoring Gesellschaft über (echtes Factoring) und Sie sind vor eventuellen Ausfällen geschützt. Factoring ist sehr flexibel und kann individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Die Mittel aus dem Forderungsverkauf können direkt für die Tilgung eigener Verbindlichkeiten genutzt werden, wodurch die Bilanz verkürzt und die Eigenkapitalquote erhöht werden kann. Factoring eignet sich also auch, um Ihre Bonität zu verbessern und die Position gegenüber Lieferanten oder Banken zu stärken. Factoring lohnt sich bereits bei kleineren Beträgen (ab 10.000€) und minimiert Ihren buchhalterischen Aufwand. Nie wieder müssen Sie sich mit dem Schreiben von Mahnungen und zahlungssäumigen Kunden rumärgern.

Vergleich mit anderen Finanzprodukten

Klassischer Betriebsmittelkredit Factoring Reverse Factoring Finetrading
Geschwindigkeit der Bereitstellung 3-14 Tage 2-6 Wochen 1-3 Wochen 2-10 Tage
Finanzierungshöhe ab 5.000 € ab 10.000 € ab 100.000 € ab 20.000 €
Zahlungsziel unbegrenzt max. 90 Tage max. 180 Tage max. 120 Tage
Vertragslaufzeit flexibel, jederzeit rückzahlbar oftmals min. 2 Jahre oftmals min. 2 Jahre flexibel, jederzeit rückzahlbar
Verwendungszweck Finanzierung von Umlaufvermögen Verkauf von Forderungen Verkauf von Forderungen Vorfinanzierung Umlaufvermögen
Unternehmen Abnehmer/Lieferanten Lieferanten Abnehmer Abnehmer

Geeignet für:

Unternehmen unterschiedlicher Größe profitieren von Factoring, da bereits kleinere Forderungen verkauft werden können. In erster Linie dient Factoring dazu, lange Forderungslaufzeiten zu verkürzen und höhere Liquidität zu schaffen. Durch das Übertragen des Forderungsmanagements wird der Aufwand Ihrer Buchhaltung verringert, was insbesondere Unternehmen ohne große Finanzabteilung zugute kommt. Gleichzeitig wird Ihre Unternehmensfinanzierung insgesamt auf auf breitere Beine gestellt. Falls Sie zu einem bestimmten Stichtag verbesserte Kennzahlen zur Unternehmensbewertung wünschen, kann die aus dem Factoringgeschäft geschaffene Liquidität dafür benutzt werden (bspw. Kredittilgung).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unser Team ist für Sie da

Paul Weber — Leiter Unternehmensfinanzierung
"Unser Ziel ist es, Ihnen unabhängig und schnell bei Ihrer Finanzierungsentscheidung zu helfen und für Sie die passende Lösung zu finden."
Paul Weber — Leiter Unternehmensfinanzierung
Haben Sie Fragen wenn es um Ihr nächstes Finanzierungsprojekt geht? Unser Expertenteam ist für Sie da.
Walter K., Geschäftsführer eines Werkzeugherstellers

Walter K., Geschäftsführer eines Werkzeugherstellers

Walter K. ist mit seinem Unternehmen in der Nähe Heilbronns ein international erfolgreicher Hersteller von Werkzeugteilen. Im vergangenen Jahr stand er wiederholt vor dem Problem, einen lukrativen Auftrag nicht bedienen zu können, da er von seiner Hausbank nicht die nötige Finanzierung für den Einkauf der Produktionsfaktoren erhielt. Die KK-Linie war mit 300.000€ bereits vollständig belastet und die Skontonutzung bei den Lieferanten aufgrund der angespannten finanziellen Situation nicht möglich. Erschwerend kam das schleppende Zahlungsverhalten seiner Kunden hinzu, die ihre Zahlungsziele bis zum letzten Tag ausnutzten. Durch die Zusammenarbeit mit einem Factoring Unternehmen konnte Herr K. ohne buchhalterischen Aufwand die Finanzierung seines Umlaufvermögens auf neue Füße stellen. Dies schaffte finanzielle Freiräume und Aufträge mussten nicht mehr aufgrund fehlender Liquidität abgelehnt werden.
„[...] Gerade für kleinere Mittelständler lohnen sich Service-Pakete der Factoring-Gesellschaften, weil sie mit ihrer Hilfe kosten- und personalintensive Verwaltungsaufgaben deutlich reduzieren können.[...]"
- Handelsblatt
Zum Artikel
„[...] Factoring wird neben Leasing als Ergänzung zum Kredit eine der bedeutendsten alternativen Finanzierungsarten der Zukunft sein.[...]"
- Handelsblatt
Zum Artikel

Testen Sie unseren kostenlosen Service - fordern Sie Ihre unverbindlichen Angebote an.

EUR