Die The Marketplace Conference 2018 in Berlin hat am 28. November zahlreiche Größen der Startup-Industrie in Berlin, aber auch global angelockt. So waren beispielsweise Vertreter von Investoren wie Atomico, Piton Capitol, EQT Bentures, und Northzone, aber auch zahlreiche Startup-Vertreter anwesend. Organisiert wurde das Event von SpeedInvest, AUTOTECH VENTURES, Market One Capital und Point Nine Ventures. Zahlreiche Gründer, Geschäftsführer, Produktmanager, Marketingspezialisten und andere Experten kamen zusammen. Es wurden Vorträge über verschiedenste Themen gehalten und diskutiert. Der Tag war vollgepackt mit Diskussionen und Präsentationen über das erfolgreiche Skalieren von Projekten und die Natur und Zukunft von Marktplatzmodellen. Außerdem wurde über Möglichkeiten von Venture-Capital-Finanzierung und andere Finanzierungslösungen gesprochen. Des Weiteren standen aktuelle Herausforderungen aus dem Bereich Marketing, dessen Modernisierung, Suchmaschinenoptimierung und neue Vertriebskanäle im Fokus.

Vortragshighlights in Kürze

Von den vielen interessanten Vorträgen und Diskussionen sind uns folgende besonders ins Auge gestoßen: Sicherlich befinden wir uns in einer Zeit der ständigen Veränderungen. So werden sich auch Marktplatzmodelle fortlaufend weiterentwickeln müssen. Neben dem Nachfrageverhalten ist hierbei auch die Einbindung der künstlichen Intelligenz (KI) ein mögliches Mittel, um sich frühzeitig einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Hiermit hatte sich Carol Jiang von Badi in ihrem Vortrag beschäftigt. Die Möglichkeiten eines Marktplatzmodells, welches durch eine Community geprägt wird, waren der Kern des Vortrages von Julia Qadehin (PaulCamper), Sam Huber (Admix) und Eugen Russ (Russmedia, Moderator). Es könnte also eine Lösung sein, eine Plattform zu bieten, die über den reinen Handel hinaus geht. Eine Plattform, auf denen sich Nutzer vernetzen und austauschen können.

FinCompare bei der Marketplace Conference 2018

Selbstverständlich war auch FinCompare bei der Marketplace Conference 2018 dabei. Gründer und CEO Stephan Heller berichtete in seiner Präsentation „Market Networks: Unlocking the Secrets to Growth in B2B” von oft wenig beachteten Methoden, um nachhaltig im B2B-Bereich zu wachsen. Zudem verdeutlichte er die Relevanz und den gebotenen Mehrwert von Portalen wie FinCompare in dem Geflecht. FinCompare versteht sich als Marktnetzwerk oder auch Marktplatz für das Fremdfinanzierungsgeschäft. Unternehmen die Kapital zur Verwirklichung ihrer Ziele benötigen, treffen hier auf Fremdkapitalgeber. Kapitalnehmer erhalten eine vertrauenswürdige und kompetente Beratung, bis hin zu den verschiedenen Angeboten, welche ihnen der Markt bietet. Als Lösungen werden Kredite, Leasingangebote, Factoring / Forderungsverkauf, Trade-Finance / Lagerfinanzierung und weitere Finanzierungsoptionen von diversen Kapitalgebern angeboten. Insgesamt bot die Marketplace Conference 2018 den Teilnehmern anregende Präsentationen und Diskussionen, großen Mehrwert und hat viele Köpfe bewegt.