Factoring – Einzelforderungsverkauf2020-12-23T14:02:09+01:00

Einzelforderungsverkauf

Einzelne Forderungen abtreten & Liquidität verschaffen

Höhe Ihrer Finanzierung

  • Anfrage in nur 2 Minuten
  • Persönliche Expertenberatung
  • Garantierte Rückmeldung in 48 Stunden
  • Unabhängige Finanzierungslösungen
BankingCheck.de eKomi TUEV Saarland

Hier eine kleine Auswahl unserer Finanzierer:

FinCompare vergleicht auf Ihre Anfrage 250+ Finanzierer und
findet die besten Factoring-Angebote für Sie

Ab 12 Monaten
Laufzeit

Laufzeit der Finanzierung ganz flexibel selbst bestimmen

Ab 0,25 % p.a.
Zinsen

Unser großes Finanzierer-Netzwerk ermöglicht Ihnen beste Konditionen

Innerhalb 2 Wochen
Angebot

Sie erhalten innerhalb kürzester Zeit ein Angebot vom Finanzierer

Der Ablauf unserer
Finanzierungs­beratung in nur 3 Schritten

1

Anfrage stellen

Sie stellen eine kostenlose & unverbindliche Anfrage über unser Online-Portal. Das Ganze dauert nur 2 Minuten.

2

Angebote vergleichen

Wir legen Ihnen bis zu 5 maßgeschneiderte Angebote vor. Sie wählen das Beste für sich.

3

Finanzierung abschließen

Sie schließen Ihre Finanzierung in kürzester Zeit ab. Wir kümmern uns um den Rest.

Wie funktioniert Einzelfactoring?

Bei Einzelfactoring handelt es sich um eine Unterform des Factorings. Unternehmen sowie Freiberufler, Freelancer und Selbständige haben durch dieses flexible Produkt die Möglichkeit einzelne Rechnungen bei denen die Leistungserbringung abgeschlossen ist vorzufinanzieren.

Der Unterschied zum “klassischen” Factoring besteht darin, dass weder ein anhaltendes Vertragsverhältnis vorhanden sein muss, noch eine revolvierende Forderungsabtretung erfolgt. Einige Anbieter übernehmen auch das Ausfallrisiko (wie beim echten Factoring). Andere stellen lediglich eine Vorfinanzierung bereit.

Auch beim Einzelforderungsverkauf besteht die Möglichkeit, dass der Forderungskäufer das Debitorenmanagement übernimmt. Das heißt, dass der Käufer auch den Zahlungseingang überwacht und das Mahnwesen bei einem Zahlungsverzug abwickelt. Einzelfactoring ist sehr unkompliziert, hat aber im Verhältnis zum klassischen Factoring auch höhere Kosten zur Folge.

Funktionsweise Einzelfactoring

Für wen eignet sich Einzelfactoring?

Der Einzelforderungsverkauf eignet sich für Unternehmen mit geringem Umsatzvolumen, sowie für Freiberufler, Freelancer und Selbstständige die von den meisten klassischen Factoringgesellschaften nicht abgebildet werden können und Forderungen gegen gewerbliche Kunden haben.

Dabei muss die Leistung bereits erbracht und die Rechnung frühzeitig vor Fälligkeit eingereicht worden sein. Dies eignet sich auch für Unternehmen, die bereits Factoring nutzen, bei denen jedoch bestimmte Debitoren von der Factoringgesellschaft ausgeschlossen sind. Weiterhin bietet der flexible Einzelforderungsverkauf eine gute Möglichkeit, den Prozess vorerst ohne lange Vertragsbindung zu testen und sich mit den Debitoren abzustimmen. Gegebenenfalls kann es sich dann als vorteilhafter erweisen, mittels eines Factoring-Rahmenvertrags laufend das Forderungsportfolio an ein Factoring-Gesellschaft abzutreten.

Andere Kunden interessierten sich auch für:

Stilles und offenes Factoring

Reverse Factoring

Einzel­forderungs­verkauf

Forfaitierung

Echtes und unechtes Factoring

Ihre Vorteile beim Einzelforderungsverkauf

Flexible Sicherung der Liquidität

Je nach Finanzierungsbedarf können Sie einzelne Forderungen verkaufen und kurzfristig Ihre Liquidität erhöhen. So muss nicht auf andere Finanzierungsformen zugegriffen werden.

Keine Vertragsbindung notwendig

Für die bedarfsgerechte Abtretung einzelner Rechnungen an einen Finanzdienstleister muss kein Rahmenvertrag eingegangen werden. So wahren Sie Ihre unternehmerische Flexibilität.

Übernahme des Ausfallrisikos

Das Adressenausfallrisiko kann an den Factorer ausgelagert werden. Dies ist gerade für kleinere Firmen ein wichtiger Faktor, um sich vor Zahlungsausfällen durch Kunden zu schützen.

Unser Berater-Team ist persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns gern und stellen Sie Ihre Fragen persönlich oder per E-Mail.
Unsere Kundenbetreuung ist Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr für Sie erreichbar:

030 311 96 000 oder unternehmen@fincompare.de

Fabian Alber

Spezialist Einkaufsfinanzierung und Factoring

„Dank meiner langjährigen Erfahrung als Finanzierungsexperte kann ich Sie schnell und umfangreich beraten. In unserem breiten Netzwerk mit über 250 Finanzierern finden wir für Sie die passende Finanzierungslösung.“

Das sagen unsere Kunden

Exzellent 5/5 ★★★★★

basierend auf 316 Bewertungen

★★★★★
Schnelle und kompetente Beratung
28.09.2020

★★★★★
Gute Beratung und Erreichbarkeit
26.09.2020

Wie hoch sind die Kosten beim Einzelfactoring?

Kreditoren zahlen beim Factoring eine Gebühr. Diese bestimmt sich als Prozentsatz der Forderungssumme. In der Gebühr sind die Abwicklungskosten der Factoringgesellschaft ebenso enthalten wie die Kosten für das Adressenausfallrisiko.

Beim Einzelforderungsverkauf sind die Gebühren aus mehreren Gründen höher. Die Stückkosten bei der Abwicklung fallen aus Sicht der Factoringgesellschaft höher aus, wenn es sich um einen einmaligen Vorgang handelt bzw. die Zahl der eingereichten Rechnungen sehr gering ist.

Beim Ankauf einzelner Forderungen schätzen Factoringunternehmen das Ausfallrisiko zudem höher ein, da der Vertragspartner noch keine interne Historie aufweist. Wichtig: Factoring ohne Mindestumsatz ist nicht bei allen Anbietern möglich.

Kosten des Einzelfactorings

Für welche Branchen eignet sich der Einzelforderungsverkauf?

Bei einem Einzelforderungsverkauf verkaufen Unternehmen einzelne Forderungen gegenüber Kunden an eine Factoringgesellschaft. Im Unterschied zu regulärem Factoring wird somit nicht der gesamte Forderungsbestand, sondern nur ein kleiner, ausgewählter Teil davon veräußert.

Kleinere Unternehmen profitieren vom Einzelforderungsverkauf

Der Einzelforderungsverkauf eignet sich ganz besonders für kleinere Unternehmen. Diese sind besonders auf den raschen Zufluss von Liquidität nach dem Abschluss eines Auftrags angewiesen. Mit den Einzelforderungsverkauf kann dieser schnelle Liquiditätszufluss sichergestellt werden. Lange Wartezeiten bis zur Zahlung durch den Kunden entfallen.

Auch das Adressenausfallrisiko wird an die Factoringgesellschaft ausgelagert. Dies ist gerade für kleinere Firmen sehr wichtig. Wird eine einzelne größere Forderung verkauft, entlastet dies auch das interne Forderungsmanagement. Häufig kann die Inanspruchnahme von Kreditlinien dadurch vermieden werden.

Was müssen Sie sonst noch über Einzelfactoring wissen?

Im deutschsprachigen Raum bieten über 15 FinTechs sofortige Liquidität durch den Ankauf einzelner Forderungen an.

Die Leistungen variieren von Anbieter zu Anbieter: Unsere Partner bieten Ihnen vom Full-Service-Factoring über das Inhouse-Factoring kombinierbare Möglichkeiten an (z.B. mit dem stillen Verfahren). Neben den herkömmlichen FinTechs, die die Forderungen lediglich selbst ankaufen, bieten einzelne FinCompare Partner einen Online-Marktplatz mit Zugang zu einem Investorenkreis. Dort kann die Forderung zu günstigeren Konditionen Investoren angeboten werden.

Um nicht den Überblick zu verlieren und den passenden Anbieter für Ihr Unternehmen zu finden, greifen Sie jederzeit gern auf die Beratung und die Expertise unsere geschulten Finanzierungsberater zurück.

Weitere Informationen zu Einzelfactoring

Ihr wöchentliches Update zur Finanzbranche

Erhalten Sie regelmäßig die aktuellsten Meldungen zur Finanzwelt sowie exklusive Tipps und Tricks rund um das Thema Unternehmensfinanzierung – kostenlos.

    Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen. Zusätzliche Information

    Einzelfactoring als Einstieg ins Factoring

    Einzelforderung als Einstieg ins Factoring

    Der Einzelforderungsverkauf ist relativ betrachtet teurer als Factoring für alle Forderungen eines Unternehmens. Absolut betrachtet fallen die Kosten jedoch geringer aus, weil der Großteil aller Rechnungen gar nicht in einen Factoringvertrag einbezogen wird.

    Der Einzelforderungsverkauf eignet sich darüber hinaus als Einstieg in das Factoring. Unternehmen können zunächst einzelne Forderungen verkaufen und Erfahrungen mit dieser Finanzierungsvariante sammeln. Eng verwandt mit dem Einzelforderungsverkauf ist Ausschnittsfactoring. Dabei werden Rechnungen mehrerer, aber längst nicht aller Kunden verkauft.

    FAQs – Häufig gestellte Fragen

    Wie viel Finanzierungsvolumen kann ich beantragen?2020-10-06T23:41:47+02:00

    Wir vermitteln Finanzierungen ab einem Finanzierungsvolumen von 10.000 €. Die maximale Höhe einer Finanzierung ist abhängig von Ihrer spezifischen Unternehmenssituation und den jeweiligen Bedingungen unserer Finanzierer.

    Wer kann eine Finanzierung beantragen?2020-10-12T08:37:34+02:00

    FinCompare vermittelt eine Vielzahl an Instrumenten für die branchenunabhängige Unternehmensfinanzierung. Kapital- und Personengesellschaften, Selbständige sowie Freelancer mit operativer Tätigkeit können eine Finanzierung beantragen.

    In der Regel ist dabei eine Handelshistorie von min. 2 Jahren notwendig. In Ausnahmefällen (z.B. bei starkem Wachstum) ist bei ausgewählten Partnern eine Finanzierung auch für jüngere Unternehmen möglich.

    Die Finanzierungen können flexibel eingesetzt werden – beispielsweise um eine Investition zu tätigen, Forderungen zu verkaufen und dabei Liquidität zu generieren, Waren zu kaufen oder bestehende Verbindlichkeiten günstiger zu refinanzieren.

    Welche Unterlagen benötigen wir von Ihnen?2020-12-23T14:37:08+01:00

    Die angeforderten Dokumente hängen von den jeweiligen Kreditinstituten ab und variieren je nach Finanzierungsbedarf. Ihr persönlicher Finanzierungsberater wird Ihnen bei allen Fragen gern behilflich sein.

    Wir benötigen dazu immer mindestens:

    • Jahresabschluss der letzten beiden Geschäftsjahre
    • Aktuelle BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) inkl. SuSa (Summen und Saldenliste)
    • Kontoauszüge der letzten sechs Monate
    Was sind die Kriterien bei der Beurteilung von Unternehmen?2020-07-24T15:54:49+02:00

    Die Kriterien für die Vergabe einer Finanzierung basieren auf den spezifischen Bedingungen der einzelnen Finanzierer und variieren je nach Finanzierungslösung. Relevant zur Beurteilung der Bonität Ihres Unternehmens sind allgemeine Daten (z.B. Gesellschaftsform, Handelshistorie, Mitarbeiterzahl, Branche) sowie wesentliche Finanzkennzahlen aus der Bilanzanalyse (z.B. Umsatz, Bilanzsumme, EBIT, Höhe des Eigenkapitals, Verschuldungsgrad). Zusätzlich erhebt FinCompare Unternehmensdaten von Drittanbietern (z.B. Creditreform).

    Was passiert mit meinen Daten?2020-10-12T08:41:05+02:00

    FinCompare Datenschutz

    • Ihre Daten werden nach aktuellen deutschen Sicherheitsstandards auf deutschen Servern gespeichert und sind zu 100% sicher.
    • Unsere Plattform ist seit Anfang 2018 TÜV-zertifiziert.
    • Im Rahmen der Ansprache an unsere Finanzierer werden die relevanten Daten an unsere Partner zur Prüfung weitergeleitet.

    FinCompare behandelt die personenbezogenen Daten der Kunden und Besucher vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Der Umgang mit personenbezogenen Daten durch FinCompare bzw. durch von FinCompare beauftragte Dritte ist in den Regelungen zum Datenschutz und der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung geregelt. Es gilt die aktuelle Datenschutzerklärung von FinCompare.

    Datensicherheit

    FinCompare stellt durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen sicher, dass die auf der Plattform eingestellten Daten und die über die Plattform geführte Kommunikation vor dem Zugriff unberechtigter Dritter geschützt werden. Die Nutzer sind unabhängig hiervon und unbeschadet weitergehender gesetzlicher Vorschriften verpflichtet, die von ihnen zur Verfügung gestellten Daten außerhalb der Plattform in geeigneter Form zu speichern oder in Papierform vorzuhalten.
    Mehr Informationen rund um das Thema der Datenschutzerklärung von FinCompare finden Sie auch hier.

    Kann ich mit einem Kundenbetreuer sprechen?2021-10-15T10:02:49+02:00

    Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, ein Gespräch mit einem unserer Kundenbetreuer zu führen. Die FinCompare-Kundenbetreuer sind Montag bis Freitag von 9-18 Uhr unter folgender Rufnummer für Sie da: 030 – 311 96 000 .

    Kann ich eine Erweiterung meiner Finanzierung beantragen?2020-10-12T08:49:36+02:00

    Falls Sie das Finanzierungsvolumen erhöhen möchten, prüfen wir gern eine Ausweitung für Sie. Dies kann mit dem bereits bestehenden, aber auch mit einem alternativen Finanzierer erfolgen. In der Zwischenzeit sollten jedoch keine wesentlichen Änderungen in Geschäftstätigkeit und Struktur ihres Unternehmens aufgetreten sein.

    Nach oben