Bankenspiegel

Was ist ein Bankenspiegel?

Wer sein Unternehmen professionell führen möchte, sollte die Daten zu seiner Finanzsituation in einem geordneten System immer griffbereit haben. Neben anderen Unterlagen bietet unter anderem ein Bankenspiegel informative Unterstützung.

In dem Dokument werden sämtliche Gläubiger eines Unternehmens aufgelistet. Die Höhe der Verbindlichkeit spielt keine Rolle. Es wird nicht danach differenziert, woher das Darlehen kommt. In dem Dokument wird das Darlehen eines Gesellschafters ebenso aufgeführt wie ein Bankdarlehen oder Kredite, die von anderen Unternehmen zur Verfügung gestellt wurden.

Die systematische Auflistung gibt dem Unternehmer eine detaillierte Auskunft über den kleinsten und den größten Kreditgeber. Empfehlenswert ist ein quartalsmäßiges Update der Zahlen.

Welche Informationen sollten enthalten sein?

Die Auflistung aller Kreditgeber unterstützt den Unternehmer mit Informationen über das Valuta, die Höhe des jeweiligen Darlehens und deren Fälligkeiten. Das Dokument über die Unternehmensfinanzen sollte in verschiedene Bereiche unterteilt werden. Diese unterscheiden die Kreditgeber nach Kreditinstituten, Mietkauffinanzierer, Gesellschafterdarlehen und anderen Kapitalgebern. Auch stille Beteiligungen sollten in dem Dokument aufgeführt werden.

Jeder Bereich wird unterteilt in die Kreditart, den ursprünglichen Betrag und das aktuelle Valuta. Die Zins- und Tilgungstermine werden an dieser Stelle vermerkt. Ratsam ist die Erwähnung besonderer Informationen zu den einzelnen Kreditgebern. Diese betreffen z.B. Rangrücktrittserklärungen, besondere Zinsbindungen oder Endfälligkeiten.

Wo finde ich die notwendigen Informationen für einen Bankenspiegel?

Die Besorgung der Informationen für die Aufstellung über die Finanzsituation ist von dem jeweiligen Kreditgeber abhängig.

Stellt ein anderer Gesellschafter dem Unternehmen einen Kredit zur Verfügung, wird zwischen dem Gesellschafter und dem Unternehmen ein Kreditvertrag abgeschlossen, in dem die Höhe des Kredits und die Rückzahlungsmodalitäten aufgeführt werden. Für das aktuelle Valuta werden die Daten des letzten Kontoauszugs verwendet.

Kommt der Kredit von einem Kreditinstitut oder einer unternehmensfremden dritten Person werden Kreditverträge aufgesetzt, die die notwendigen Angaben für den Bankenspiegel enthalten. Auch bei einer stillen Beteiligung ist die Grundlage ein Kreditvertrag.

Trust Logos for FinCompare

FinCompare wurde als geprüftes Vergleichsportal in der Kategorie Vermittlungsservice ausgezeichnet. Damit ist FinCompare als erster Vermittlungsservice vom TÜV Saarland nach den folgenden Kriterien zertifiziert: Qualität der Beratung, Aktualität, vielfältige Suchoptionen, Transparenz, Übersichtlichkeit, Datenschutz.

FinCompare kontaktieren








Zum Partner Newsletter anmelden