Annuitätendarlehen

Was versteht man unter Annuitätendarlehen?

Voraussetzung für ein Annuitätendarlehen ist eine Zinsbindung, die für einen bestimmten Zeitraum oder für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt. Darauf basiert der gleichbleibende Ratenbetrag, mit dem das Darlehen zurückgezahlt wird. Diese Rate, auch Annuitätenrate oder Annuität genannt, enthält einen Zinsanteil und einen Tilgungsanteil.

Was ist eine Annuitätentilgung?

Im ersten Jahr der Rückzahlung soll die Tilgung eine Mindesthöhe von einem Prozent der Darlehenssumme betragen. Der Zinsanteil wird im Verlauf geringer, da die verbleibende Restschuld mit den Raten kleiner wird. Das bedeutet für den Kreditnehmer, die letzten Raten der Laufzeit dienen ausschließlich der Tilgung.

Wie erstellt man einen Tilgungsplan?

Der Tilgungsplan beim Annuitätenkredit wird mit folgenden Daten errechnet: Höhe der Kreditsumme, effektiver Jahreszins als Prozentangabe, Höhe der Tilgungssumme, eventuelle Sondertilgungen. Zur schnellen und genauen Berechnung stehen kostenlose Online-Rechner zur Verfügung. Sie ermitteln die monatliche Rate des Darlehens und einen genauen Tilgungsplan für die gesamte Laufzeit. Der Tilgungsplan weist auch die insgesamt angefallenen Zinsen aus und schlüsselt den Anteil von Zinsen und Tilgen für die Laufzeit auf.

Trust Logos for FinCompare

FinCompare wurde als geprüftes Vergleichsportal in der Kategorie Vermittlungsservice ausgezeichnet. Damit ist FinCompare als erster Vermittlungsservice vom TÜV Saarland nach den folgenden Kriterien zertifiziert: Qualität der Beratung, Aktualität, vielfältige Suchoptionen, Transparenz, Übersichtlichkeit, Datenschutz.

FinCompare kontaktieren








Zum Partner Newsletter anmelden