Diese Vorteile bringen digitale Mitarbeiterschulungen

Mitarbeiterschulung

Digitale Mitarbeiterschulungen sind ein erfolgversprechender aktueller Trend im Personalmanagement. Nutzen Sie das Potenzial digitaler Technologien, um Lernen und Wissensvermittlung effizient umzusetzen. Wir stellen Ihnen die Vorteile digitaler Mitarbeiterschulungen vor und zeigen auf, wie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter profitieren.

Home-Office als Trend in der Arbeitswelt

Nicht erst seit der Corona-Krise hat der Anteil an Home-Office in der Arbeitswelt zugenommen. Viele Unternehmen haben bereits vor einigen Jahren die Vorteile erkannt und nutzen die sich aus der Verlagerung des Arbeitsplatzes ergebenden Vorteile. Ein Praxisbeispiel ist die Arbeit in virtuellen Teams. Die Teamleiter wählen die Teammitglieder anhand ihrer Kompetenzen, nicht primär ausgehend vom aktuellen Standort, aus. Insbesondere in international tätigen Konzernen werden Projektteams oftmals standortübergreifend gebildet. Die Kommunikation erfolgt über digitale Medien wie Skype. Die physische Anwesenheit in einem Büro ist nicht erforderlich, Home-Office ist möglich.

Wann macht ein digitales Mitarbeiter Schulungskonzept Sinn?

Digitale Schulungskonzepte basieren auf der Idee, moderne Technologien zu nutzen, um Schulungen effizient, zielführend und mitarbeiterfreundlich zu gestalten. Klassische Präsenzschulungen sind mit hohen Kosten und einem unvermeidbarem Arbeitsausfall verbunden. Die Mitarbeiter fallen in Ihrem Unternehmen für mehrere Tage aus, da sie zu den Schulungszentren reisen müssen und dort am Unterricht teilnehmen. Übernachtungskosten und Ausgaben für Verköstigungen resultieren. Zudem stellen Sie sich die Frage, wie Sie die Kontrolle über die Lehrinhalte erlangen und wie Sie die Lehrinhalte individuell an die Situation in Ihrem Unternehmen anpassen. Eine Inhouse-Schulung ist sicherlich eine Alternative, jedoch ist sie ebenfalls mit einem hohen Aufwand verbunden. Digitale Schulungskonzepte sind von jedem beliebigen Standort aus verfügbar, flexibel und individuell an die Anforderungen und den gewünschten Kompetenzgewinn anpassbar. Vorteile für beide Seiten entstehen: Als Unternehmen stellen Sie die Weiterbildung Ihrer Angestellten sicher und können auch spontan für ausgewählte Bereiche eine kompakte Schulung anbieten.

Deshalb sind Mitarbeiterschulungen so wichtig

Mitarbeiter können die gewünschte Arbeitsleistung nur erbringen, wenn ihre Kompetenzen den Anforderungen entsprechen. Ändern sich die Anforderungen – beispielsweise durch die Einführung einer neuen Software im Unternehmen – so müssen sich die Kompetenzen der Mitarbeiter erweitern. Schulungen sind erforderlich. Der technische Fortschritt, wissenschaftliche Erkenntnisse und die sich kontinuierlich wandelnde Arbeitswelt sind weitere Gründe für die Notwendigkeit nach Mitarbeiterschulungen. Im Rahmen von Schulungen vermitteln die Experten Wissen über neue Arbeitsmethoden und Technologien. Ihr Unternehmen profitiert von der Erhöhung der Mitarbeiterproduktivität und Arbeitseffizienz.

Vorteile von Mitarbeiterschulungen

Die Mitarbeiter arbeiten schneller, besser und effizienter

Die Schulungen tragen zur Kompetenzerweiterung der Mitarbeiter bei. Die Angestellten erhalten Tipps, Fachwissen und Hilfestellung. Sie erlernen neue Prozesse und Arbeitstechniken, wodurch sich die Arbeitsgeschwindigkeit und die Effizienz auf der Arbeit erhöhen.

Die Motivation der Mitarbeiter steigt

Weiterbildungen können auf die Mitarbeiter motivierend wirken. Erarbeiten Sie gemeinsam mit den Angestellten individuelle Personalentwicklungsziele. Zeigen Sie Ihren Angestellten auf, welche Aufstiegschancen sie im Unternehmen haben und wie sie sich für neue Aufgabengebiete qualifizieren können. Zur Zielerreichung ist die Teilnahme an Schulungen notwendig, beispielsweise hinsichtlich der Festigung von Führungskompetenzen. Aus diesem Antrieb heraus wird sich die Motivation Ihrer Mitarbeiter steigern.

Die Mitarbeiter lernen den Umgang mit neuer Software

Haben Sie in Ihrem Unternehmen neue Software eingeführt? Dann ist es wichtig, dass die Mitarbeiter den Umgang mit den Programmen beherrschen. Weiterbildungsangebote ermöglichen das zeitnahe Erlernen des Umgangs mit der IT. Die Implementierung neuer Technik im Unternehmen erfolgt unter Berücksichtigung der entsprechenden Kompetenzausbildung der Angestellten.

Die Transparenz hinsichtlich der Mitarbeiterkompetenzen steigt

Lebenslanges Lernen – wie es in der modernen Arbeitswelt gefordert wird – besteht aus dem eigenständigen Lernen der Mitarbeiter und aus durch das Unternehmen organisierte Weiterbildungen. Der Bereich des Personalmanagements befasst sich untern anderem mit der Personalentwicklung. Übernehmen Sie als Unternehmen die Organisation der Mitarbeiterschulung und Sie wissen stets, über welche Kompetenzen Ihre Angestellten verfügen.

Sprachkompetenzen ausbauen

Sie können Mitarbeiterschulungen nutzen, um die Sprachkompetenzen Ihre Angestellten zu erhöhen. Ob Englisch, Französisch oder Chinesisch – insbesondere bei internationalen Geschäftskunden oder internationalen Kunden ist es wichtig, dass Ihre Mitarbeiter über entsprechende Fähigkeiten verfügen.

Kompetenzbindung an das Unternehmen

Im Rahmen des Personalmanagements wählen Sie geeignete Bewerber für neu zu besetzende Arbeitsplätze aus. Nicht immer weisen die Kandidaten alle notwendigen Qualifikationen auf, beispielsweise im Falle unternehmensspezifischer Software. Im Rahmen von Schulungen vermitteln Sie die noch fehlenden Kompetenzen.

Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber

Auf dem Arbeitgebermarkt steigt der Wettkampf um Talente. High Potentials sind Bewerber, die hohe Ambitionen und umfangreiche Qualifikationen besitzen. Die betreffenden Bewerber sind auf der Suche nach Arbeitgebern, die ihnen individuelle Weiterentwicklung und Aufstiegschancen bieten. Durch die Kommunikation des Angebots bezogen auf die Mitarbeiterschulungen kommen Sie dem Bedürfnis von High Potentials hinsichtlich der steilen Karriere nach.

Wertschätzung an die Mitarbeiter

Das Angebot zur Teilnahme an einer Schulung ist eine persönliche Wertschätzung an Ihre Mitarbeiter. Sie investieren in die Qualifizierung Ihrer Angestellten, weswegen von einem hohen Wert der betroffenen Personen für das Unternehmen auszugehen ist.

Diese Formen einer Schulung gibt neben einer digitalen Schulung

Einzeltraining / 1:1 Schulung

Die Teilnehmer erhalten Einzelcoaching. Die Kosten sind im Vergleich zu den übrigen Schulungsarten meistens höher, jedoch ist auch die Effizienz des Lernens groß. Der Lehrer passt den Lehrinhalt individuell an den Schüler respektive die Schülerin an.

Gruppenschulungen im Präsenzunterricht:

Traditionell handelt es sich bei dieser Variante um die gängigste Form der Schulung. Meistens nehmen zehn bis 30 Personen an den Schulungsangeboten teil. Der Unterricht findet als Frontalunterricht statt und erstreckt sich über mehrere Stunden oder mehrere Tage. Die Lehrkräfte bauen Rollenspiele, Gruppenübungen oder Einzel Lernphasen in den Unterricht ein.

Inhouse-Schulungen:

Die Schulung findet in Ihrem Unternehmen statt. Ausschließlich Angestellte Ihres Betrieb nehmen an der Weiterbildung teil. Ein Vorteil ist die Nähe zum Arbeitsplatz. Die Mitarbeiter müssen keine aufwendige Anreise vornehmen, der Unterricht erfolgt in räumlicher Nähe. Die Vertrautheit ist ein wichtiger Faktor, ebenso kann die Lehrkraft Einrichtungen und Objekte im Unternehmen zu Demonstrations- oder Übungszwecken nutzen. Diese Eigenschaft der Inhouse-Schulung ist beispielsweise beim Umgang mit neuer IT von Vorteil. Bedenken Sie jedoch, dass eine externe Person in Ihr Unternehmen kommt und Sie sensible Bereiche – beispielsweise Mitarbeiter- oder Kundendaten – vor unbefugtem Zugriff schützen müssen.

Vorteile digitaler Schulungen

Gamification integrieren – Motivation steigern

Digitale Schulungen können perfekt mit Gamification verbunden werden. Hierbei handelt es sich um die Übertragung von Spielelementen in Nicht-Spielumgebungen. Das Ziel ist die Erhöhung der Motivation der Mitarbeiter beim Lernen. Ein Beispiel ist die Erstellung einer digitalen Rangliste hinsichtlich des Trainingsfortschritts. Die Mitarbeiter erhalten für jede erfolgreich absolvierte Übung virtuelle Punkte. In einem Ranking erkennen sie, wer die meisten Punkte im Unternehmen erzielt hat. Als Belohnung können digitale Abzeichen oder auch reale Preise vergeben werden. Entscheidend ist der Wettkampfgedanke, der entsteht. Gamification bietet noch weiteres Potenzial, unter anderem durch die Integration von Fortschrittsbalken oder virtuelle Belohnungssymbolen, wie Smileys.

Individuelles Lernen fördern

Digitale Schulungen bieten eine große Flexibilität. Die Mitarbeiter setzen beim Lernen ihr eigenes Arbeitstempo um. Einige Mitarbeiter werden mehr Zeit vor den E-Programmen verbringen, andere Mitarbeiter werden die Lerninhalte innerhalb kürzester Zeit erfassen. Mit digitalen Schulungen erschaffen Sie die notwendige Flexibilität – Lernen wird individuell und erfolgreich.

Unabhängig vom Standort lernen

Digitale Mitarbeiterschulungen finden über den PC oder das Smartphone statt. Ihre Angestellten können im Home-Office oder im Büro lernen. Sie planen entweder Blockunterricht an einem Stück ein oder sie integrieren das Lernen in Leerlaufphasen auf der Arbeit. Die zeitliche Flexibilität verringert den Arbeitsausfall und gestaltet lernen standortunabhängig.

Modulares Lernen unterstützen

Digitale Schulungsangebote können sich auf kompakte Themenbereiche fokussieren oder sie beziehen sich auf umfangreiche Themenkomplexe. Im Unternehmen implementieren Sie durch das Angebot digitaler Schulungen eine Lernkultur. Die Mitarbeiter nehmen situationsabhängig an den Angeboten teil und erwerben genau die Kompetenzen, die sie für die Ausübung ihrer Arbeit benötigen. Die Angebote bauen aufeinander auf oder ergänzen sich.

Lernen und Weiterbildung wird einfach und unkompliziert

Fasst man die genannten Vorteile des digitalen Lernens zusammen, dann gelangt man zur Erkenntnis:

„Mitarbeiterschulung wird durch digitale Schulungsangebote einfach und unkompliziert.“

Sie implementieren eine langfristige Lösung hinsichtlich der Weiterbildung Ihrer Angestellten. Die Kosten sinken, die Effizienz erhöht sich. Digitales Lernen steht im Einklang mit dem aktuellen Trend des Home-Office, es handelt sich um eine zukunftsweisende Entwicklung.

Weiterbildungen für Mitarbeiter finanzieren

Es bieten sich verschiedene Möglichkeiten wie Arbeitgeber eine Weiterbildung für Mitarbeiter finanzieren können. Ein Firmenkredit kann zum Beispiel dabei helfen das Unternehmenswachstum zu fördern, indem es liquide Mittel für Investitionen, sowie zur Finanzierung von Weiterbildungen, bereitstellt.

Bei FinCompare unterstützen wir Sie bei der Beschaffung von liquiden Mitteln zu unternehmerischen Zwecken. Dabei vergleichen wir Angebote von über 250 Anbietern und finden die passende Lösung für Sie.

Jetzt unverbindliche Finanzierungsanfrage stellen

Erhalten Sie bis zu 5 individuelle Angebote ✔