„Das Portal entspricht dem Anforderungskatalog“: FinCompare erhält Re-Zertifizierung des TÜV Saarland

FinCompare Unternehmensfinanzierung

Berlin, 20. Dezember 2019. FinCompare, die führende digitale Vergleichsplattform für KMU-Finanzierungen in Deutschland, hat vom TÜV Saarland die Re-Zertifizierung „TÜV-geprüftes Online-Portal – gültig für Vermittlungsservice“ verliehen bekommen. FinCompare ist das erste Unternehmen der Branche überhaupt, das im Januar 2018 eine solche Zertifizierung erhalten hat. Das Re-Zertifizierungsaudit, für das andere Kriterien („Prüfkreis 2“) als beim ersten Mal („Prüfkreis 1“) geprüft und bewertet wurden, bestätigt eindrucksvoll, dass das Managementsystem von FinCompare die Mindestanforderungen des auditierten Standards wie Nutzungsbedingungen, Transparenz und Darstellung einhält und die Zertifizierungsvoraussetzungen für die Portal-Dienstleistung „Vermittlungsservice“ weiterhin erfüllt.

31 Mindestanforderung mussten zur TÜV-Zertifizierung erfüllt werden

Im Prüfbericht des extern durchgeführten Audits sind insgesamt 31 Mindestanforderungen an den „Vermittlungsservice“ aufgelistet, unterteilt in die Kategorien Nutzungsbedingungen, Information, Transparenz, Darstellung, Anwendung und Offline-Prozess.

  • Bei den Nutzungsbedingungen werden beispielsweise die Mindestanforderungen wie unabhängiger Zugang oder Auflistung aller Nebenleistungen zur Portalnutzung bewertet und von FinCompare erfüllt;
  • Bei Transparenz sind es u.a. die Mindestanforderung an die Darlegung der Identität des Betreibers, die Auffindbarkeit der Betreiberinformationen auf der Webseite und die Finanzierung des Portals, die erfüllt werden;
  • Bei Information sind es die Anbieterkennzeichnung, die Eindeutigkeit der Zustimmung zu den AGB/NB („Die notwendige Nachvollziehbarkeit/Klarheit ist gegeben“), die eindeutige Deklaration einer Erlaubnis und die Anbieter-Verlinkung, die erfüllt werden;
  • Bei der Darstellung sind es beispielsweise die Übersichtlichkeit der Startseite und der Navigation, die übersichtliche Anordnung der Merkmale und die Informationen zu externen Anbietern, die überprüft und ohne Einschränkung erfüllt werden;
  • Bei der Anwendung sind es u.a. die Übersicht der Dienstleistungsmerkmale, die Informationen zu externen Anbietern und die Meldung zu falschen Informationen, die eingehalten werden.

Kunden können sich auf die Sicherheit der vermittelten Daten verlassen

Mit der Re-Zertifizierung haben wir uns einmal mehr der Überprüfung unseres Online-Portals durch eine unabhängige und renommierte Prüforganisation wie dem TÜV Saarland unterzogen“, sagt Stephan Heller, Gründer und CEO von FinCompare. „Die Auszeichnung bestätigt eindrucksvoll, dass wir alle wesentlichen Anforderungen des zertifizierten Standards einhalten und damit auch die Zertifizierungsvoraussetzungen erfüllen. Unsere Kunden können sich weiterhin auf unser Online-Portal, unser Managementsystem und insbesondere auch auf die Sicherheit der vermittelten Daten verlassen. Das Audit hat uns auch gezeigt, wo wir noch Optimierungspotenzial haben und den Auftritt verbessern können. Diese Aufgaben werden wir in den nächsten Monaten angehen und uns spätestens im Dezember 2020 einem weiteren Audit unterziehen.“

Im Rahmen der ersten Zertifizierung im Januar 2018 wurden unter anderem die Sicherheit der Datenspeicherung, die Benutzerfreundlichkeit, der Vermittlungsprozess an die Finanzierungsgeber und der Schutz der IT-Systeme geprüft und zertifiziert („Prüfkreis 1“). Damals bestätigte der TÜV Saarland unter anderem, dass Kundendaten von FinCompare nach dem aktuellen Stand der Technik verschlüsselt werden, die Bedienführung in sich stimmig sei und dass den Kunden offen kommuniziert werde, welche Provision für den Service fällig werde.