Erste zertifizierte Branchenausbildung für gewerbliche Finanzierungsberatung:

Mit FinCompare zum „Fachmann /-frau für Unternehmensfinanzierung (IHK)“

● In acht Wochen zum Spezialisten für Finanzierungsberatung im Gewerbebereich

● Nachhaltige und praxistaugliche Hilfe zur Finanzierung des Mittelstandes

● Praxisnahe Branchenausbildung mit großen Perspektiven

Berlin/Frankfurt 12. April 2021. Nicht erst die Corona-Krise hat es gezeigt: In der Wissensgesellschaft bleiben Aus- und Weiterbildung ein ganzes Arbeitsleben elementarer Bestandteil des persönlichen Erfolgs. Um die Qualität in der Firmenkundenberatung dauerhaft zu sichern und Standards für die Branche zu setzen, hat FinCompare gemeinsam mit der IHK Frankfurt eine spezielle Aus- und Weiterbildung ins Leben gerufen: Mit der Qualifizierung zum/zur “Fachmann-/frau für Unternehmensfinanzierung (IHK)” gibt es nun erstmals eine von der Industrie- und Handelskammer Frankfurt zertifizierte Branchenausbildung für die Finanzierungsberatung für kleine und mittelständische Unternehmen. Das Angebot richtet sich nicht nur an Unternehmens- oder Steuerberater, sondern auch an Vermittler und Berater aus verwandten Branchen (z.B. Versicherungen), die ihr Beratungsspektrum um das Modul Unternehmensfinanzierung erweitern wollen. Auch für Quereinsteiger bietet diese Ausbildung die ideale Grundlage, für eine Karriere in der Firmenkundenberatung.

Mit dem erlernten Fachwissen sind Absolventen in der Lage, Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler in ihren Finanzierungsfragen zu beraten und zu betreuen. In insgesamt fünf Modulen und einer IHK-Prüfung erhalten die Teilnehmer innerhalb von acht Wochen das theoretische Rüstzeug, um Gewerbetreibenden auch bei komplexen Fragestellungen kompetent zur Seite stehen zu können. Die Bandbreite der vermittelten Inhalte reicht dabei von der Finanzanalyse bis zur tiefgründigen Evaluierung sowie verschiedenen Finanzierungs- und Vertriebsstrategien.

Sicherung der Beratungsqualität und Standards für die Branche sind das Ziel

„Wir bei FinCompare sind Spezialisten für Unternehmensfinanzierung – insbesondere für kleinere Unternehmen. Bei einer erfolgreichen Finanzierungsvermittlung spielt die Qualität der Beratung eine zentrale Rolle. Der Unternehmer möchte einen Berater auf Augenhöhe, der seine Bedürfnisse erkennt und Besonderheiten von Geschäftsmodellen und Branchen kennt. Nur dann können Berater ihre Unternehmenskunden zur bestmöglichen Finanzierungsoption begleiten. Genau diesen Qualitätsanspruch, den wir auch an unsere eigenen Berater anlegen, haben wir gemeinsam mit der IHK und dem Weiterbildungs-Spezialisten GoingPublic in einer Branchenausbildung zusammengefasst. Damit setzen wir einen längst fälligen Branchenstandard in der Beratungsqualität“, erklärt Claudius Thiel, Leiter der FinCompare Akademie. Als eine der führenden Marktplätze für KMU-Finanzierungen hat FinCompare bereits mehreren tausend Unternehmern eine passende Finanzierung vermittelt. Neben Bankkrediten gibt es auf der Plattform www.fincompare.de auch viele alternative Finanzierungsformen, wie beispielsweise Leasing, Factoring, Einkaufs- und Lagerfinanzierung. Zudem ist FinCompare die erste Plattform, die gezielt für die Verwendung durch externe Partner (wie zum Beispiel freie Finanzberater und Makler-Pools) weiterentwickelt wird.

Hohe Nachfrage zum Start der neuen IHK-zertifizierten Branchenausbildung

Die freien Plätze für die erste Auflage der neuen Weiterbildung waren nach wenigen Stunden belegt. Es werden aber bereits weitere Termine angeboten, immer in Einklang mit den jeweils aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Aktuell sind die Seminare als Hybrid-Veranstaltungen (Online/Präsenz in Berlin) konzipiert.

„Wir sehen sehr großen Beratungsbedarf und auch eine deutliche Beratungslücke, wenn es darum geht kleinen Unternehmen bei ihrer Finanzierung zu unterstützen. Die Corona-Krise hat aus dieser Lücke eine existentielle Bedrohung für viele Unternehmer gemacht. Wir wollen hier aktiv helfen, mehr Unternehmern die richtigen Beratung zur Seite stellen zu können. Daher freuen wir uns sehr, dass viele Menschen die Möglichkeiten zur Weiterbildung entdecken. In der Firmenkundenberatung liegen gerade während aber auch für die Zeit nach der Pandemie große berufliche Entwicklungschancen. Unternehmen brauchen mehr denn je passende Finanzierungsmöglichkeiten für den Re-Start aus der Krise“, erklärt Timo Gasparini, Leitung Team Bildungszentrum bei der IHK Frankfurt, wo die Rahmenbedingungen und Qualitätsanforderungen des IHK Zertifikates dieser Ausbildung mit entwickelt wurden.

Die Inhalte, Methoden und das Rahmenprogramm der Weiterbildung zum/zur “Fachmann / -frau für Unternehmensfinanzierung (IHK)” soll stetig verbessert und an aktuelle Bedürfnisse angepasst werden. Aktuell besteht die Weiterbildung aus folgenden Modulen:

1. Finanzierung in KMU (ein Tag, Online-Seminar)

2. Unternehmensplanspiel (zwei Tage, Präsenz-Seminar)

3. Kreditprozess und Bonitätsanalyse (ein Tag, Online-Seminar)

4. Finanzierungsstrategien (ein Tag, Online-Seminar)

5. Vertrieb von Kreditprodukten (zwei Tage, Präsenz-Seminar)

6. IHK-Prüfung (vor Ort in der Akademie)

Mehr Informationen gibt es hier.

Über FinCompare

FinCompare ist ein Fintech, das Mittelständlern, Selbstständigen und Freiberufler einen komfortablen Zugang zu individuellen Finanzierungslösungen objektiv bereitstellt. FinCompare bietet zudem auch externen Maklern und Beratern die Möglichkeit, die FinCompare Plattform für eine zügige Finanzierung Ihren Mittelstandskunden zu nutzen. An FinCompare sind unter anderem der niederländische Finanzkonzern ING, die österreichische UNIQA Gruppe und der Wagniskapitalgeber Speedinvest beteiligt. Auf der Vermittlungsplattform sind über 250 Banken, Leasing- und Factoringgesellschaften. Das Unternehmen hat bis heute über 30.000 Kreditanfragen mit einem Finanzierungswert von über drei Milliarden Euro betreut. Während der Corona Krise hat FinCompare dazu beigetragen, die Kreditklemme des Mittelstands durch schnelle Prozesse in der Vermittlung attraktiver KfW-Darlehen zu überwinden. www.fincompare.de

Pressekontakt

Thomas Doriath
FinCompare GmbH / Media Relations
E-Mail: thomas.doriath@fincompare.com
Tel: +49 176 24244283