Investmentfonds (On Hold)

Was ist ein Investmentfonds?

Bei einem Investmentfonds handelt es sich um ein Publikumssondervermögen. Dieses Vermögen wird von einer Fond- beziehungsweise Investmentgesellschaft verwaltet. Hierbei geben viele Anleger ihr Vermögen in die Investmentgesellschaft und die Fondsmanager investieren diese Vermögen in z.B. Renten, Bankguthaben, Aktien oder auch Grundstücke und Immobilen. Die Investition wird dabei im Namen der Fondgesellschaft getätigt. Das Ziel ist dabei, dass angelegte Geld zu vermehren und dabei das Risiko so gering wie möglich zu halten.

Als Gegenleistung für das eingezahlte Kapital werden den Anlegern Investmentzertifikate ausgestellt. Diese spiegeln den Wert des Fondvermögens wieder und weisen den Anleger als Miteigentümer aus.

Welche Arten von Investmentfonds gibt es?

Üblicherweise werden Investmentfonds nach drei Hauptkriterien unterschieden. Bei dem Kriterium der Kapitalbeschaffungsart wird zwischen geschlossenen und offenen Investmentfonds unterschieden.

Ein weiteres Kriterium ist der Kreis der Anleger der Fonds. Hier wird zwischen Publikumsfonds und Spezialfonds unterschieden.

Das dritte Hauptkriterium ist das Investitionsgesetz. Hier wird zwischen richtlinienkonformen Fonds und sonstigen Fonds unterschieden. Zu den sonstigen Fonds gehören das Immobiliensondervermögen, das gemischte Sondervermögen, das Spezial-Sondervermögen, das Altersvorsoge-Sondervermögen und der Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken, auch Hedge-Fonds genannt.

Oft werden diese Fonds auch nach den Anlagewerten unterschieden. Hier teilen sich die Fonds in Aktienfonds, Rentenfonds, Geldmarktfonds, gemischte Fonds, Dachfonds und Immobilienfonds auf.

Für wen eignen sich diese Art von Fonds?

Diese Fonds eignen sich für Anleger, die schon andere Anlageformen nutzen. Durch die Anlage in Investmentfonds wird somit das Risiko der Anlage gestreut (Diversifikation). Auch können Investoren unter bestimmten Voraussetzungen bei der Nutzung von Investmentfonds eine Prämie vom Staat erhalten.

Bei der Anlage in Investmentfonds profitieren die Anleger von den Vorteilen des Fonds. Aktienfonds sind dabei hervorzuheben, da diese eine höhere Rendite, bis zu einem Durchschnitt von 8 % pro Jahr, aufweisen. Es sollte aber beachtet werden, dass eine bestimmte Mindestrendite nicht garantiert ist.

Nach oben