Firmenleasing – Geschäftsausstattung2020-09-02T18:22:04+02:00

Leasing und Mietkauf von Geschäftsausstattung

Immer die neuste Ausstattung für Ihr Büro oder Geschäft mittels Leasing

Höhe Ihrer Finanzierung
Banking Check eKomi Gold TÜV Prüfzeichen

Unkomplizierte und unverbindliche Antragstellung in nur 2 Minuten

Einfacher Dokumenten-Upload der Jahresabschlüsse und BWA im Portal

Kostenlose Finanzberatung und Erhalt von bis zu 5 Finanzierungsangeboten

Leasing Logo_nordleasing
indaro
Berliner Volksbank

Mit nur einer Anfrage vergleicht FinCompare +250 Finanzierer für Sie und
findet die besten Firmenleasing-Angebote

Ab 12 Monaten
Laufzeit

Laufzeit der Finanzierung ganz flexibel selbst bestimmen

Ab 1,69 % p.a.
Zinsen

Unser großes Finanzierer-Netzwerk ermöglicht Ihnen beste Konditionen

Innerhalb 48 h
Rückmeldung

Sie erhalten innerhalb kürzester Zeit eine Finanzierungseinschätzung

Der Ablauf unserer Finanzierungs­beratung

FinCompare Prozess 1Schritt 1 – Anfrage stellen

  • Sie stellen eine kostenlose & unverbindliche Anfrage über unser Online-Portal. Das ganze dauert nur 2 Minuten.

FinCompare Prozess 2Schritt 2 – Angebote vergleichen

  • Wir legen Ihnen bis zu 5 maßgeschneiderte Angebote vor.
    Sie wählen das Beste für sich.

FinCompare Prozess 3Schritt 3 – Finanzierung abschließen

  • Schließen Sie Ihre Finanzierung in kürzester Zeit ab – wir kümmern uns um den Rest.

Welche Unterlagen benötigen wir von Ihnen?

Die angeforderten Dokumente hängen von den jeweiligen Kreditinstituten ab und variieren je Finanzierungsbedarf.
Ihr persönlicher Finanzierungsberater wird Ihnen bei allen Fragen gern behilflich sein.

Wir benötigen dazu immer mindestens:

  • Jahresabschluss der letzten beiden Geschäftsjahre
  • Aktuelle BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) inkl. Susa (Summen und Saldenliste)
  • Kontoauszüge der letzten sechs Monate
Das sagen unsere Kunden:     Exzellent    ★★★★★    5 von 5, basierend auf 281 Bewertungen

Wie funktioniert das Leasing von Geschäftsausstattung?

Eine hochwertige Geschäftsausstattung ist wesentlicher Baustein für den Erfolg vieler Betriebe.

Ob in der Gastronomie, im Handel, in der Medizin, Veranstaltungstechnik oder IT, eine gute Ausstattung hat ihren Preis. Die Geschäftsausstattung zu leasen oder über einen Mietkauf zu finanzieren ist gerade vor diesem Hintergrund besonders attraktiv.

Bei einem Leasingvertrag leihen Sie sich als sogenannter Leasingnehmer Ihre Geschäftsausstattung von einem Leasinggeber. Sie erhalten Ihre Ausstattung (Leasingobjekt) und zahlen dafür monatliche Leasingraten für einen zuvor vertraglich festgesetzten Zeitraum. Am Ende der Laufzeit wird das Leasingobjekt an die Leasinggesellschaft zurückgegeben. Oftmals besteht zudem die Möglichkeit das Leasingobjekt schließlich gegen eine Restwertzahlung zu erwerben. Dies ist jedoch stark abhängig von der Branche und den Leasinggesellschaften und kann somit nicht pauschalisiert werden.
Daher bedarf es der Analyse der jeweiligen Leasingkonditionen einer Branche, um ein vorteilhaftes Leasingangebot erstellen zu können. Unsere Finanzexperten helfen Ihnen dabei ein maßgeschneidertes Angebot für Ihr Unternehmen zu finden.

Eignet sich das Leasing oder der Mietkauf der Geschäftsausstattung für Sie?

Grundsätzlich eignet sich das Leasing oder der Mietkauf als Finanzierungsform der Geschäftsausstattung sowohl für kleine als auch mittelständische Unternehmen.

Viel wichtiger als die Unternehmensgröße sind die Anforderungen der Branche und die Beschaffenheit der notwendigen Ausstattung. Das gilt vor allem für Betriebe, die es mit teurer technologischer oder besonders hochwertiger Betriebsausstattung zu tun haben.

Im Rahmen des Leasings neuer oder gebrauchter Geschäftsausstattung können Sie sich beispielsweise Ihre IT-Technik, Hoteleinrichtung, Ladenausstattung oder Labortechnik nach Ihren eigenen Bedürfnissen zusammenstellen und bequem leasen.

Auf diese Weise erhalten auch Kleinbetriebe Zugang zu neusten Technologien, die die Wettbewerbsfähigkeit enorm steigern. Auch für Unternehmen mit stark schwankenden Gewinnen, ausgeschöpfter Kreditlinie oder Startups mit relativ geringer Bonität ist das Leasing oder der Mietkauf der Geschäftsausstattung oft die flexiblere und günstigere Alternative gegenüber dem direkten Kauf.

Firmenleasing

Büroausstattung Leasing

IT-Leasing

Mietkauf

Sale-and-Lease-Back

Ihre Vorteile beim Leasing von Geschäftsausstattung

Schonung der Unternehmensliquidität

Da der gesamte Investitionsbetrag nicht auf einmal, sondern in monatlichen Raten anfällt, wirkt Leasing liquiditätsschonend. So lassen sich große Investitionen stemmen, ohne hohen Einsatz von Eigenkapital.

Höhere Flexibilität und Planungssicherheit

Für Firmenleasing ist keine Aufnahme von Fremdkapital notwendig. Somit bleibt ihre Eigenkapitalquote stabil, was sich positiv auf Bonität und Rating auswirkt und die zukünftigen Kapitalkosten gering hält.

Stets moderne Büro- und Geschäftsausstattung

Sie können neue und moderne Ausstattung für Ihr Büro oder Ladengeschäft sofort beziehen, ohne die Eigenkapitalposition Ihres Unternehmens zu verschlechtern oder Ihre Kreditlinien zu beanspruchen.

Unser Berater-Team ist persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns gerne und stellen Sie Ihre Fragen persönlich oder per E-Mail.
Unsere Kundenbetreuung ist Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr für Sie erreichbar:

030 311 96 000 oder unternehmen@fincompare.de

Persönliche Finanzierungsberatung

Leasing-Guru

Martin J.

Branchenübergreifender Experte für Firmenleasing

„Als Finanzierungsberater im Bereich Kredit, Mietkauf und Leasing stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Um Ihnen das beste Finanzierungsangebot machen zu können, arbeiten wir mit mehr als 250 renommierten Finanzinstituten zusammen.“

Spezialisierung:

Meine Hauptbranchen:

  • Dienstleistung
  • Handel & Produktion
  • Automobil

Für welche Art von Ausstattung eignet sich Leasing / Mietkauf besonders?

Das Leasing oder der Mietkauf von Geschäftsausstattung ist immer dann eine lohnende Option, wenn es sich um besonders teure Gerätschaften handelt, die infolge technologischer Entwicklungen häufig ausgetauscht werden sollten.

Gerade bei hochwertigen IT-Anlagen, in der Medizintechnik oder bei Laborgeräten ist das Leasing oder der Mietkauf von Gerätschaften daher in den meisten Fällen eine attraktive Alternative. Immerhin stehen die erwartbaren Erträge so immer in Relation zu den anfallenden Kosten. In der Medizin gelten Geräte mit einem Alter von mehr als 10 Jahren beispielsweise als veraltet. Angesichts der hohen Kosten für die Anschaffung von Diagnosegeräten ist Leasing eine sehr vorteilhafte Anschaffungsform, zumal die Kosten für solche Geräte nur im Rahmen des zuvor kalkulierten Nutzens anfallen. Das Gleiche gilt für hochwertige IT-Technik, die sogar noch kürzeren Lebenszyklen unterworfen ist.

Gegenüber der kapitalintensiven Anschaffung besteht der Vorteil darin, dass das freie Kapital für die Investition in anderen Geschäftsbereiche genutzt werden kann. Gerade in den vergangenen Jahren hat sich das Leasing nicht nur für teure Gerätschaften, sondern auch im Rahmen des Paket-Leasings etabliert. Dabei leasen Sie ganze Einrichtungspakete für Ihren Betrieb und zahlen dafür eine monatliche Rate.
Auch hier gilt die Grundregel: Je hochwertiger die Ausstattung und je schwankungsanfälliger die Branche, desto eher lohnt es sich, wenn Sie Ihre Geschäftsausstattung leasen oder mieten.

Neu oder gebraucht? Was man beim Leasen / Mietkauf von gebrauchter Geschäftsausstattung beachten sollte

Insbesondere für Gründer, die keinen bestehenden (Franchise-) Betrieb übernehmen, ist das Leasing oder der Mietkauf gebrauchter Geschäfts- oder Ladenausstattung eine oftmals kostengünstigere Alternative.

Allerdings gilt es auch auf dem großen Gebrauchtmarkt für Betriebsausstattung einiges zu beachten. Im Hinblick auf die Größe des Markts ist ein Preisvergleich immer der wichtigste Schritt, denn nur wenn Sie keinen überzogenen Preis für gebrauchte Ausstattung zahlen, lohnt sich das Leasen oder Mieten von Geschäftsausstattung.

Hersteller bieten Prüfung und Reparatur der Geräte

Beim Leasing bzw. Mietkauf von technischen Geräten und Anlagen sollten Sie zudem beachten, dass die Gerätschaften verdeckte Mängel haben und eine geringere Lebenszeit gegenüber Neuware aufweisen können. Gerade vor dem Hintergrund, dass oftmals keine Garantie mehr besteht ist das problematisch.

Allerdings sind auf dem Markt mittlerweile auch viele Hersteller selbst aktiv und sorgen für eine entsprechende Prüfung und Reparatur vor dem Verleih. Leasing-/Mietkauf-Angebote von Herstellern sind meist jedoch deutlich teurer.

Leasing bietet Technologieführern Vorteile

Das Leasen oder Mieten neuer Möbel, Maschinen und Gerätschaften ist hingegen immer dann die bessere Wahl, wenn Technologieführerschaft einen eklatanten Wettbewerbsvorteil verspricht. Auch wenn Kunden besonders hohe Ansprüche an das Interieurdesign eines Geschäftes bzw. Gewerbebetriebs stellen, ist eine Ausstattung mit einer neuen Einrichtung die bessere Wahl.

Leasing der Büroausstattung für moderne Unternehmensräume

Leasing der Büroausstattung kann viele Vorteile gegenüber anderen Finanzierungsvarianten bieten. Mittlerweile können Unternehmen aus fast allen Branchen Geschäftsausstattung in hoher Qualität und mit kurzen Vorlaufzeiten leasen.

Leasing eignet sich zum Beispiel für Büro- und Geschäftsräume, Warenlager oder gleich die gesamte unternehmenseigene Hardware. Die Einrichtung des Unternehmens kann sich direkt auf den Geschäftserfolg auswirken. Dies gilt ganz besonders für Unternehmen mit direktem Kundenkontakt wie zum Beispiel Restaurants und den Einzelhandel. Eine moderne Büro- und Geschäftsausstattung schafft Vertrauen und führt zu besseren Geschäftsergebnissen.

Das Leasing einer Büro- oder Geschäftsausstattung bietet gegenüber dem Kauf folgende Vorteile. Unternehmen können Ausstattung auf dem neuesten Stand sofort beziehen, ohne ihre Eigenkapitalposition zu verschlechtern oder ihre Kreditlinien zu beanspruchen.
Unternehmen müssen sich im Hinblick auf die Details der Ausstattung nicht an die Anbieter anpassen. Vielmehr bestehen bis in kleinste Details individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.

Im besten Fall realisieren Leasingnehmer durch die Einkaufsmacht der Leasinggesellschaft sogar Einkaufsvorteile.

Ihr wöchentliches Update zur Finanzbranche!

Erhalten Sie jede Woche die aktuellsten Meldungen zur Finanzwelt sowie exklusive Tipps und Tricks rund um das Thema Unternehmen und Finanzierung – kostenlos.

Ja! Ich möchte den FinCompare Newsletter erhalten.

Den Hinweis zum Datenschutz habe ich gelesen

Zusätzliche Information

Leasing von Geschäftsausstattung: Diese Gründe sprechen dafür

Es gibt viele Gründe für Leasing von Geschäftsausstattung anstelle einer Anschaffung auf Kredit. Leasing verschafft Unternehmen zusätzliche Liquiditätsspielräume.

Die hohen Anschaffungskosten entfallen. Stattdessen zahlen Unternehmen lediglich eine monatliche Leasingrate. Dies schont vorhandene Liquidität sowie Kreditlinien.
Die Leasingraten lassen sich dabei gut kalkulieren. Es gilt das Pay-As-You-Earn Prinzip. Leasingraten werden fällig, wenn Unternehmen mit den eingesetzten Leasinggütern auch Umsätze erzielen – nicht, wenn die Anschaffung erfolgt.

Leasing erhöht die Planungssicherheit

Wird die Geschäftsausstattung auf Kredit angeschafft und treten Mängel auf, müssen Unternehmen mitunter neue Investitionen tätigen. Bei Leasingverträgen haftet der Leasinggeber für Mängel.
Leasing bietet zudem ein Höchstmaß an Flexibilität. Die Anpassung der Geschäftsausstattung an die Entwicklung des Unternehmens ist in der Regel einfach möglich. Auch die Leasingraten können an die Erfordernisse des Unternehmens angepasst werden. Ein bekanntes Beispiel dafür sind saisonale Leasingraten.

Verbesserung der Bilanzkennzahlen und steuerliche Entlastung

Bei einer Anschaffung auf Kredit kommt es zu einer Bilanzverlängerung und einer verringerten Eigenkapitalquote. Dieser Effekt entfällt beim Leasing.
In steuerlicher Hinsicht ist Leasing ebenfalls günstig. Die Leasingraten können in voller Höhe steuerlich geltend gemacht werden.
Das Leasing von Geschäftsausstattung ist deshalb eine sinnvolle Alternative zur Finanzierung über Kreditlinien oder ein Bankdarlehen.

FAQs – Häufig gestellte Fragen

Wie viel Finanzierungsvolumen kann ich beantragen?2020-02-20T17:38:42+01:00

Wir vermitteln Finanzierungen ab einem Finanzierungsvolumen von 10.000 Euro. Die maximale Höhe einer Finanzierung ist abhängig von Ihrer spezifischen Unternehmenssituation und den jeweiligen Bedingungen unserer Finanzierer.

Wer kann eine Finanzierung beantragen?2020-07-24T15:54:07+02:00

FinCompare vermittelt eine Vielzahl an Instrumenten für die branchenunabhängige Unternehmensfinanzierung. Kapital- und Personengesellschaften, Selbständige sowie an Freelancer mit operativer Tätigkeit können eine Finanzierung beantragen.

In der Regel ist dabei eine Handelshistorie von min. 2 Jahren notwendig. In Ausnahmefällen (z.B. bei starkem Wachstum) ist bei ausgewählten Partnern eine Finanzierung auch für jüngere Unternehmen möglich.

Die Finanzierungen können flexibel eingesetzt werden. Beispielsweise um eine Investition zu tätigen, Forderungen zu verkaufen und dabei Liquidität zu generieren, Waren zu kaufen oder bestehende Verbindlichkeiten günstiger zu refinanzieren.

Was sind die Kriterien bei der Beurteilung von Unternehmen?2020-07-24T15:54:49+02:00

Die Kriterien für die Vergabe einer Finanzierung basieren auf den spezifischen Bedingungen der einzelnen Finanzierer und variieren je nach Finanzierungslösung. Relevant zur Beurteilung der Bonität Ihres Unternehmens sind allgemeine Daten (z.B. Gesellschaftsform, Handelshistorie, Mitarbeiterzahl, Branche) sowie wesentliche Finanzkennzahlen aus der Bilanzanalyse (z.B. Umsatz, Bilanzsumme, EBIT, Höhe des Eigenkapitals, Verschuldungsgrad). Zusätzlich erhebt FinCompare Unternehmensdaten von Drittanbietern (z.B. Creditreform).

Was passiert mit meinen Daten?2020-07-24T15:55:23+02:00

FinCompare Datenschutz

  • Ihre Daten werden nach aktuellen deutschen Sicherheitsstandards auf deutschen Servern gespeichert und sind zu 100% sicher
  • Unsere Plattform ist seit Anfang 2018 TÜV-zertifiziert
  • Im Rahmen der Ansprache an unsere Finanzierer werden die relevanten Daten an unsere Partner zur Prüfung weitergeleitet

FinCompare behandelt die personenbezogenen Daten der Mitglieder und Besucher vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Der Umgang mit personenbezogenen Daten durch FinCompare bzw. durch von FinCompare beauftragte Dritte ist in den Regelungen zum Datenschutz und der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung geregelt. Es gilt die aktuelle Datenschutzerklärung von FinCompare.

Datensicherheit

FinCompare stellt durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen sicher, dass die auf der Plattform eingestellten Daten und die über die Plattform geführte Kommunikation vor dem Zugriff unberechtigter Dritter geschützt werden. Die Mitglieder sind unabhängig hiervon und unbeschadet weitergehender gesetzlicher Vorschriften verpflichtet, die von ihnen zur Verfügung gestellten Daten außerhalb der Plattform in geeigneter Form zu speichern oder in Papierform vorzuhalten.
Mehr Informationen rund um das Thema der Datenschutzerklärung von FinCompare finden Sie auch hier.

Kann ich mit einem Kundenbetreuer sprechen?2020-08-19T11:31:04+02:00

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, ein Gespräch mit einem unserer Kundenbetreuer zu führen. Die FinCompare Kundenbetreuer sind Montag bis Freitag von 9-18 Uhr unter folgender Rufnummer für Sie da: 030 – 311 96 000

Kann ich eine Erweiterung meiner Finanzierung beantragen?2020-09-01T12:11:11+02:00

Falls Sie das Finanzierungsvolumen erhöhen möchten, prüfen wir gerne eine Ausweitung für Sie. Dies kann mit dem bereits bestehenden, aber auch mit einem alternativen Finanzierer erfolgen. In der Zwischenzeit sollten jedoch keine wesentlichen Änderungen in Geschäftstätigkeit und Struktur ihres Unternehmens aufgetreten sein.