Die Rolle der FinTechs in der Unternehmensfinanzierung

Die fortschreitende Digitalisierung lässt sich auch verstärkt in der mittelständischen Wirtschaft beobachten. Besonders in der Unternehmensfinanzierung und gerade im Kreditprozess lassen sich teils deutliche Kurswechsel beobachten.

Gerade die FinTechs als neue Marktteilnehmer sorgen mit innovativen Prozessen für eine Disruption – auch in der Unternehmensfinanzierung. Rund 60% der relevanten Firmenkunden-FinTechs beschäftigen sich mit Finanzierungslösungen (*Quelle: https://www.finance-magazin.de).

Digitale Lösungen schaffen eine neue Angebotsvielfalt
75 Prozent der vom BFM Bundesverband Factoring für den Mittelstand befragten Unternehmer sind mit alternativen Finanzierungsinstrumenten kaum oder gar nicht vertraut. Gleichzeitig wünschen sich 57 Prozent der befragten Unternehmen mehr Unabhängigkeit von der Hausbank und fast jeder zweite ist der Überzeugung, dass modulare Finanzierungsprodukte wie Finetrading, Factoring und Leasing in Erwägung gezogen werden sollten, um das Working Capital zu optimieren (*Quelle: BFM Bundesverband Factoring für den Mittelstand).

Die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage kann durch die Digitalisierung
geschlossen werden und zur Öffnung mittlerweile intransparenter Märkte sorgen. Digitale Plattformen sorgen in verschiedensten Marktsegmenten für Prozessoptimierung, Vergleichbarkeit und auch für weniger Kosten. Hochagile B2BFinanzierungsplattformen nehmen den Unternehmern die aufwändige Arbeit von Informationsbeschaffung bis hin zum Abschluss größtenteils ab. Nichtsdestotrotz bleibt Banking immer noch Vertrauenssache und deshalb ist die menschliche Expertise aus diesem Procedere (noch) nicht wegzudenken.

Schneller Zugang durch digitale Antragsstrecken
Eine Transformation findet jedoch im Anfrageprozess der Finanzierungen und der nachgelagerten Angebotseinholung statt, indem diese Vorgänge in eine digitale Antragsstrecke eingebettet werden. Diese am Markt einzigartige Lösung der Finanzierungsplattform FinCompare soll dem deutschen Mittelstand die Unterstützung zur Seite stellen. Bislang konnte ein bayerischer Maschinenbauer im Zweifel nicht wissen, dass in Hamburg genau der spezialisierte Finanzierungsexperte sitzt, der einen kostengünstigeren und fokussierten Kreditprozess bieten kann. Plattformen lösen genau dieses Problem: Wird ein Unternehmen mit konkretem Finanzierungsgesuch aktiv, werden alle wichtigen Informationen aufgenommen. Häufig schon innerhalb von 24 Stunden liegen erste indikative Angebote vor, die innerhalb weniger Tage zu einem Abschluss führen können. Viele dieser Prozesse und Dokumente (z.B. Scoring, Identifikation von potenziell passenden Optionen, BWA etc.) sind komplett digitalisiert.

So können wiederkehrende Prozesse automatisiert ablaufen und den Unternehmen wird ein schneller Überblick überregionaler Finanzierungsangebote gewährt. Ferner wird so eine unabhängige und professionelle Beratung als Navigator implementiert, die von der Antragsstellung zur bestmöglichsten Finanzierung führen soll.









Felix Grzyska
Partner Management
fg@fincompare.com
+49 17421 79030