FinCompare Kontaktieren






Einzelforderungsverkauf

Einzelne Forderungen abtreten & Liquidität schaffen

Jetzt kostenlos Angebote einholen

Wie funktioniert der Einzelforderungsverkauf?

Hierbei handelt es sich um eine Unterform des Factorings. Deshalb wird es auch oft als “Einzelfactoring” bezeichnet. Unternehmen sowie Freiberufler, Freelancer und Selbständige haben durch dieses flexible Produkt die Möglichkeit einzelne Rechnungen bei denen die Leistungserbringung abgeschlossen ist vorzufinanzieren. Der Unterschied zum “klassischen” Factoring besteht darin, dass weder ein anhaltendes Vertragsverhältnis vorhanden sein muss, noch eine revolvierende Forderungsabtretung erfolgt. Einige Anbieter übernehmen auch das Ausfallrisiko (wie beim echten Factoring). Andere stellen lediglich eine Vorfinanzierung bereit. Auch beim Einzelforderungsverkauf besteht die Möglichkeit, dass der Forderungskäufer das Debitorenmanagement übernimmt, somit den Zahlungseingang überwacht und das Mahnwesen bei einem Zahlungsverzug abwickelt. Diese Variante ist sehr unkompliziert, hat aber im Verhältnis zum klassischen Factoring auch höhere Kosten zur Folge.

Vier Bauarbeiter mit gelben Helm vor einer Baustelle finanziert durch Einzelforderungsverkauf

Für wen eignet sich der Einzelforderungsverkauf?

Der Einzelforderungsverkauf eignet sich für Unternehmen mit geringem Umsatzvolumen, sowie für Freiberufler, Freelancer und Selbständige die von den meisten klassischen Factoringgesllschaften nicht abgebildet werden können und Forderungen gegen gewerbliche Kunden haben. Dabei muss die Leistung bereits erbracht und die Rechnung frühzeitig vor Fälligkeit eingereicht worden sein. Dies eignet sich auch für Unternehmen, die bereits Factoring nutzen, bei denen jedoch bestimmte Debitoren von der Factoringgesellschaft ausgeschlossen sind. Weiterhin bietet der flexible Einzelforderungsverkauf eine gute Möglichkeit, den Prozess vorerst ohne lange Vertragsbindung zu testen und sich mit den Debitoren abzustimmen. Gegebenenfalls kann es sich dann als vorteilhafter erweisen, mittels eines Factoring-Rahmenvertrags laufend das Forderungsportfolio an ein Factoringgesellschaft abzutreten.

Vor- und Nachteile: der Einzelforderungsverkauf im Überblick

Vorteile

flexible Liquidität je nach Finanzierungsbedarf
keine Vertragsbindung notwendig
schnelle und kurzfristige Abwicklung innerhalb 48h möglich
Ausfallrisiko (Delkrederefunktion) kann optional übernommen werden
geeigneter Test zum Einstieg in das Factoring

Nachteile

höhere Kosten als beim klassischen Factoring
ggf. tiefere Branchenexpertise der Factoringunternehmen
separater Ankaufvertrag für jede verkaufte Forderung erforderlich

FinCompare findet die richtige Finanzierung für Sie

Schnell, kostenlos & unabhängig. Das passende Angebot aus dem Vergleich von +200 Finanzierungspartnern.

Jetzt kostenlos Angebote einholen

FinCompare wurde als geprüftes Vergleichsportal in der Kategorie Vermittlungsservice ausgezeichnet. Damit ist FinCompare als erster Vermittlungsservice vom TÜV Saarland nach den folgenden Kriterien zertifiziert: Qualität der Beratung, Aktualität, vielfältige Suchoptionen, Transparenz, Übersichtlichkeit, Datenschutz.

Team aus Vogelperspektive sitzt zur Besprechung am Schreibtisch

Was müssen Sie sonst noch über den Einzelforderungsverkauf wissen?

Im deutschsprachigen Raum bieten über 15 FinTech sofortige Liquidität durch den Ankauf einzelner Forderungen an. Die Leistungen variieren von Anbieter zu Anbieter: unsere Partner bieten Ihnen vom Full-Service Factoring über das Inhouse-Factoring kombinierbare Möglichkeiten an (z.B. mit dem stillen Verfahren). Neben den herkömmlichen FinTechs, die die Forderungen lediglich selbst ankaufen, bieten einzelne FinCompare Partner einen Online-Marktplatz mit Zugang zu einem Investorenkreis. Dort kann die Forderung zu günstigeren Konditionen Investoren angeboten werden. Um nicht den Überblick zu verlieren und den passenden Anbieter für Ihr Unternehmen zu finden, greifen Sie jederzeit gern auf die Beratung und die Expertise unsere geschulten Finanzierungsberater zurück.

Jetzt Finanzierungsanfrage starten

Nutzen Sie FinCompare als Wettbewerbsvorteil

  • Auf FinCompare erreichen Sie über 200 Banken, Sparkassen und innovative Finanzierungspartner.
  • Wir sind unabhängig von einzelnen Anbietern und können völlig frei mit Ihnen gemeinsam die besten Lösungen finden.
  • Über +1 Mrd. Euro angefragtes Finanzierungsvolumen sprechen für sich.
Partner Banken von FinComapre
Ausschnittsfactoring Im Zuge von Ausschnittsfactoring, auch selektives Factoring oder Auswahl-Factoring genannt, wird nicht der gesamte Bestand an Forderungen an den Factor abgetreten. Die Debitoren können individuell nach Bedarf ausgewählt werden. Erfahren Sie hier mehr zu dieser Factoring-Variante.

Echtes und Unechtes Factoring Beim echten Factoring übernimmt der Factoring-Anbieter das uneingeschränkte Risiko für einen möglichen Forderungsausfall (Delkredere-Risiko). Hingegen wird im Falle eines unechten Factoring das Delkredere-Risiko nicht auf den Factor übertragen, sondern verbleibt beim Unternehmen.
Einzelforderungsverkauf Beim Einzelforderungsverkauf, auch "Einzelfactoring" genannt, hat das Unternehmen, sowie Freiberufler, Freelancer und Selbständige die Möglichkeit einzelne Rechnungen vor Fälligkeit nach Bedarf flexibel vorzufinanzieren.
Forfaitierung Forfaitierung ist ebenfalls eine Sonderform und kommt bei internationalen Transaktionen aus Exportgeschäften zum Einsatz. Durch den intensivierten Einbezug der Importeur- und Exporteurbanken können Erfüllungs- und Wechselkursrisiken minimiert bzw. ausgeschlossen werden.
Full-Service Factoring Das Full-Service Factoring beinhaltet in der Regel die Übernahme der Forderungsfinanzierung, des Debitorenmanagements (mit Bonitätsprüfung, Mahnwesen und Inkasso), sowie die Übernahme des Forderungsausfalls. Firmen können so mühelos von einem Zuwachs an liquiden Mitteln profitieren und ihre Ressourcen besser fokussieren.
Inhouse Factoring Das Debitorenmanagement sowie das damit verbundene Mahnwesen und Inkasso verbleibt beim Inhouse Factoring im Unternehmen. Dieses Verfahren eignet sich besonders für größere Unternehmen mit einem professionellen Debitorenmanagement.
Reverse Factoring Bei dieser Sonderform des Factorings organisiert das Unternehmen in seiner Rolle als Abnehmer ein Factoring für seine Hauptlieferanten. Diese erhalten dadurch sofortige Liquidität und das Unternehmen sichert sich längere Zahlungsziele.
Stilles und offenes Factoring Beim offenen Factoring verhält sich das Unternehmen extrem transparent dem Debitor gegenüber und informiert diesen im Voraus von der Forderungsabtretung (oft bei sehr guten oder langjährigen Lieferantenbeziehungen). Beim stillen Factoring wird der Debitor von dem Vorhaben nicht benachrichtigt.

FinCompare wurde als geprüftes Vergleichsportal in der Kategorie Vermittlungsservice ausgezeichnet. Damit ist FinCompare als erster Vermittlungsservice vom TÜV Saarland nach den folgenden Kriterien zertifiziert: Qualität der Beratung, Aktualität, vielfältige Suchoptionen, Transparenz, Übersichtlichkeit, Datenschutz.